Prinz William über den Verlust seiner Mutter "Ich wünschte, sie hätte Catherine kennengelernt"

20 Jahre nach dem Tod von Prinzessin Diana hat Sohn William über das Leben ohne seine Mutter gesprochen. Bis heute sei er tief betroffen, sagte er in einem Interview.

Getty Images

Großbritanniens Prinz William bedauert, dass seine verstorbene Mutter Diana nie seine Ehefrau Herzogin Kate kennengelernt hat. "Ich hätte es gern gehabt, wenn sie Catherine kennengelernt und die Kinder aufwachsen gesehen hätte", sagte der 34-jährige Prinz dem Magazin "GQ" in einem Interview. "Es macht mich traurig, dass sie das verpasst und dass sie sie nie kennenlernen."

Noch knapp 20 Jahre nach dem Tod Dianas finde er es schwierig, offen darüber zu reden, bekannte William. "Die Zeit damals war so rau", sagte er dem Heft. "Es ist nicht wie die Trauer der meisten anderen Leute, weil jeder davon weiß. Jeder kennt die Geschichte, jeder kennt sie", sagte William "GQ". Bereits vor ein paar Wochen hatte er seine Kinder ermuntert, ihre Gefühle zu zeigen.

Fotostrecke

12  Bilder
Prinz William über Prinzessin Diana: Trauer und Trost

Ohne den Rückhalt seiner Familie könnte er den Job gar nicht leisten, sagte William zu seiner Situation. Die heute 35-jährige Catherine "Kate" Middleton hatte William um die Jahrtausendwende beim Studium in Schottland kennengelernt, 2011 heirateten beide. Er und die jetzige Herzogin von Cambridge haben mit George und Charlotte zwei Kinder. Im Sommer wollen beide Deutschland besuchen.

Williams Mutter Prinzessin Diana war am 31. August 1997 bei einem Autounfall in Paris ums Leben gekommen.

apr/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.