Prinz William über Homosexualität "Ich würde meine Kinder unterstützen"

Prinz William hat gesagt, dass seine Kinder im Falle eines Coming-outs mit seiner Unterstützung rechnen können. Sorgen bereite ihm nur eine Sache.

Jonathan Brady/ Getty Images

Vor einem Jahr kam mit Prinz Louis das dritte Kind von Prinz William und Herzogin Kate zur Welt. Er und seine Geschwister George und Chartlotte sind noch jung - über ihre Liebesbeziehungen müssen sich die Eltern eigentlich noch keine Gedanken machen. Prinz William hat nun aber gesagt, dass er für jede Art von Sexualität Verständnis habe.

"Wenn meine Kinder homosexuell sein sollten, dann werde ich sie unterstützen", sagte er bei einem Besuch des "Albert Kennedy Trust". Die Wohltätigkeitsorganisation kümmert sich um junge Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender (LGBT), die auf der Straße leben. Ein Teilnehmer einer Gruppendiskussion hatte den Thronfolger gefragt, wie er reagieren würde, wenn eines seiner Kinder ihm sagen würde, dass es homosexuell sei.

Fotostrecke

5  Bilder
Prinz William über Homosexualität: "Ich würde meine Kinder unterstützen"

William sagte, es sei "absolut okay" für ihn, wenn seine Kinder homosexuell sein würden. Doch die Bekanntheit der Royals bereitet ihm in diesem Zusammenhang offensichtlich Sorgen: Seine Familie stehe in einer hervorgehobenen Position, sagte er laut BBC. "Das macht mich nervös". Als Vater befürchte er, dass seine Kinder Hasskommentare, Verfolgung und Diskriminierung erleben könnten.

muk



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.