Designiertes Königspaar William und Kate erhalten erstes offizielles Porträt

Sie im smaragdfarbenen Kleid, er im schwarzen Anzug: Prinz William und Herzogin Kate ist ihr erstes offizielles Paarporträt überreicht worden. Gemalt hat es ein renommierter Künstler.
Maler Jamie Coreth vor dem royalen Porträt

Maler Jamie Coreth vor dem royalen Porträt

Foto:

Paul Edwards / AP

Ein Ehepaar sind Herzogin Kate und Prinz William bereits seit mehr als elf Jahren – ein royales Porträt des britischen Thronfolgers und seiner Frau gab es bislang aber noch nicht. Nun haben William und Kate in Cambridge das erste offizielle Kunstwerk entgegengenommen, welches das Paar gemeinsam zeigt.

Die Auftragsarbeit des Malers Jamie Coreth zeigt die Herzogin von Cambridge in einem eleganten, smaragdgrünen Kleid. Prinz William trägt einen schwarzen Anzug mit Krawatte, eine Hand lässig in die Hosentasche gesteckt. Beide blicken zu einem Punkt in der Ferne.

»Weil es das erste gemeinsame Porträt der beiden ist, und besonders in ihren Funktionen als Herzog und Herzogin von Cambridge, wollte ich den Eindruck einer Balance zwischen ihrem öffentlichen und privaten Leben erwecken«, sagte Künstler Coreth laut der Nachrichtenagentur Reuters bei der Enthüllung des Werkes. Coreth wurde in der Vergangenheit unter anderem für ein Porträt seines Vaters, des Bildhauers Mark Coreth, mit dem BP Portrait Award für junge Künstler ausgezeichnet.

William und Kate vor ihrem Abbild

William und Kate vor ihrem Abbild

Foto: Paul Edwards / AP

Das Porträt soll laut Reuters zunächst im Fitzwilliam Museum an der Universität Cambridge ausgestellt werden, im nächsten Jahr zeitweise aber auch an die National Portrait Gallery in London verliehen werden.

In der britischen Boulevardpresse wurde das Kunstwerk überschwänglich gelobt. Der »Express« schrieb etwa von einem »atemberaubenden Bild«, der »Mirror« berichtete, das Ehepaar sehe »blendend« aus.

fek/Reuters