Prinzessin von Schweden Madeleine und der Millionär

Jonas Bergström hat sie betrogen und bloßgestellt: Nach der Schmach scheint Prinzessin Madeleine von Schweden in New York ihr neues Liebesglück gefunden zu haben. Die 28-Jährige soll mit einem vermögenden Finanzberater namens Christopher O'Neill angebandelt haben.

Getty Images

Hamburg - Zwei Monate vor der Hochzeit von Kronprinzessin Victoria hatte deren jüngere Schwester Madeleine die Verlobung mit Jonas Bergström gelöst. Eine 21-jährige Norwegerin hatte in einem Hochglanzmagazin berichtet, eine Affäre mit dem 31 Jahre alten Anwalt gehabt zu haben.

Prinzessin Madeleine von Schweden tauchte in New York ab.

Berichten zufolge soll sich die 28-Jährige bald wieder mehr in der Öffentlichkeit zeigen - und zwar an der Seite von Christopher O'Neill, einem angeblich vermögenden Finanzberater. Laut "Daily Mail" sah man die beiden in mehr als vertrauten Posen vor dem Haus des 36-Jährigen in der Upper East Side. Ein spanischer Tourist soll von den eindeutig Verliebten im Central Park mit seinem Handy ein Video gedreht haben.

Die schwedische Tageszeitung "Aftonbladet" berichtet, dass Madeleine dem gebürtigen Amerikaner im vergangenen Herbst von Freunden vorgestellt worden sein. O'Neill ist den Berichten zufolge der Sohn der Münchner Millionärin Eva O'Neill, der laut "Sunday Mirror" und "Daily Mail" einst eine Affäre mit Prinz Charles nachgesagt wurde.

jjc



© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.