Promi-Trennung Emily Blunt und Michael Bublé sind wieder solo

Ende einer Fernbeziehung: Drei Jahre lang waren sie ein Paar, nun gehen Schauspielerin Emily Blunt und Sänger Michael Bublé getrennte Wege. Die Beziehung könnte daran gescheitert sein, dass beide wenig Zeit füreinander hatten.


Los Angeles - "Sie sind nicht mehr zusammen", teilte Liz Rosenberg, US-Sprecherin des Sängers, am Freitag der Zeitschrift "People" mit. Die beiden hatten sich 2005 bei einem Konzert kennen gelernt und lebten seither abwechselnd in London und Vancouver.

Im April räumte Bublé, 32, in der Zeitschrift "People" ein, dass es schwer ist, eine Fernbeziehung mit vielen beruflichen Verpflichtungen zu führen. Sie hätten kaum Zeit füreinander.

Blunt, 25, war zuletzt in den Filmen "Der Krieg des Charlie Wilson" und "Der Teufel trägt Prada" zu sehen. Seit kurzem dreht sie an der Seite von Benicio Del Toro und Anthony Hopkins den Grusel-Thriller "The Wolfman".

jdl/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.