Sorgen um britische Königin Ärzte empfehlen Queen zwei Wochen Ruhe

Sie soll sich schonen: Auf Anraten der Ärzte wird Queen Elizabeth 14 Tage lang nur leichte Aufgaben verrichten, reisen darf sie nicht. Zu einem der wichtigsten Termine des Jahres will sie wieder fit sein.
Queen Elizabeth II. soll sich ausruhen (Archivbild)

Queen Elizabeth II. soll sich ausruhen (Archivbild)

Foto: WPA Pool / Getty Images

Die britische Königin Elizabeth II. wird sich auf Rat ihrer Ärzte zwei weitere Wochen schonen und keine Reisen unternehmen. Das teilte der Buckingham-Palast mit.

Die Queen werde aber weiter »leichte« Arbeit am Schreibtisch verrichten und virtuelle Audienzen halten. Dem Vernehmen nach handelt es sich um eine Vorsichtsmaßnahme. Die Queen sei guter Laune, hieß es aus dem Palast.

Ihre Majestät bedauere, dass sie wegen des ärztlichen Rats auf Veranstaltungen verzichten müsse, so die Mitteilung weiter. »Es bleibt aber der feste Entschluss der Queen, dass sie am Sonntag, dem 14. November, am Nationalen Gedenkgottesdienst zum Remembrance Day teilnimmt.« Damit erinnert das Vereinigte Königreich jährlich an die Soldaten aus Großbritannien und dem Staatenverbund Commonwealth, die in den Weltkriegen gekämpft haben.

Die Sorge um den gesundheitlichen Zustand der 95 Jahre alten Queen war zuletzt gewachsen, nachdem sie sich bei zwei Terminen mit Gehstock gezeigt hatte. In der vergangenen Woche hatte die Monarchin eine Reise nach Nordirland abgesagt und für medizinische Tests eine Nacht im Krankenhaus verbracht.

Kritik am Buckingham-Palast

Offiziell war sie für »vorsorgliche Untersuchungen« in das Londoner Hospital gebracht worden. Danach legte sie einige Ruhetage ein und wartete auf Ergebnisse. Der Buckingham-Palast hatte die Informationen über den Krankenhausaufenthalt der Königin nur scheibchenweise veröffentlicht, dies hatte für einige Kritik gesorgt.

Vor wenigen Tagen sagte die Königin ihre Reise zur Weltklimakonferenz COP26 in Glasgow ab.

Elizabeth II., deren Ehemann Prinz Philip im April kurz vor seinem 100. Geburtstag verstorben war, ist seit fast 70 Jahren die Königin des Vereinigten Königreichs. Eigentlich ist Großbritanniens dienstälteste Monarchin für ihre robuste Gesundheit bekannt. Zum bislang vorletzten Mal im Krankenhaus war sie im Jahr 2013 wegen eines Magen-Darm-Virus.

ptz/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.