Tod um 15.10 Uhr Nationalarchiv veröffentlicht Sterbeurkunde der Queen

Das schottische Nationalarchiv hat ein Dokument veröffentlicht, das Einblick gibt in das Ableben der Queen. Die Todesursache ist naheliegend.
Queen Elizabeth II. im September 2022: Ihre Tochter informierte die Behörden

Queen Elizabeth II. im September 2022: Ihre Tochter informierte die Behörden

Foto: Facundo Arrizabalaga / EPA

Drei Wochen nach dem Tod der britischen Königin Elizabeth II. hat das schottische Nationalarchiv die Sterbeurkunde der Queen veröffentlicht .

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Aus dem Dokument geht hervor, dass die 96-Jährige an Altersschwäche starb. Ihr Leben endete demnach am 8. September um 15.10 Uhr Ortszeit, also 16.10 Uhr deutscher Zeit.

Rund dreieinhalb Stunden später hatte der Palast die Öffentlichkeit informiert. Die Queen sei »friedlich auf Schloss Balmoral gestorben«.

Die Tochter der Queen, Anne, informierte die Behörden laut dem Dokument über den Tod. »Ich hatte das Glück, die letzten 24 Stunden im Leben meiner Mutter mit ihr zu verbringen«, hatte Anne bereits erklärt.

Die Queen war am 19. September mit einem Staatsbegräbnis von historischem Ausmaß auf dem Gelände von Schloss Windsor beigesetzt worden. Das Schloss und die Kirche, in der sie beigesetzt wurde, sind seit Donnerstag wieder für Besucher geöffnet.

jpz/dpa/AFP/AP
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.