Kennenlernen steht offenbar bevor Queen soll mit Urenkelin Lilibet Geburtstag feiern

Die Tochter von Harry und Meghan hat ihre Uroma noch nie gesehen. Rund um die Feierlichkeiten zum Jubiläum der Queen wird es Medienberichten zufolge so weit sein – womöglich sogar am ersten Geburtstag der Kleinen.
Die ältere Lilibet (13.06.2020): Königin Elizabeth II. feiert 70-jähriges Jubiläum als Königin

Die ältere Lilibet (13.06.2020): Königin Elizabeth II. feiert 70-jähriges Jubiläum als Königin

Foto: Toby Melville / dpa

Lilibet. Die Tochter von Prinz Harry und Herzogin Meghan ist nach dem familieninternen Spitznamen ihrer Uroma Königin Elizabeth II. benannt. Gesehen haben sich die beiden noch nie, am Wochenende soll es aber endlich so weit sein: Die Queen soll ihre Urenkelin kennenlernen, ein Jahr nach der Geburt der kleinen Lilibet. Das berichten die »Times«  sowie die »Sun« .

Prinz Harry und Herzogin Meghan wollen zum Jubiläum der Queen, das am kommenden Wochenende ausgiebig gefeiert wird, erstmals seit ihrem Rückzug aus dem Königshaus mit der gesamten Familie nach England kommen. Auch Lilibets drei Jahre alter Bruder Archie ist dabei. Ihn hat die Queen zuletzt als Baby gesehen. Harry, Meghan und ihre Kinder sollen im Frogmore Cottage in der Nähe von Schloss Windsor unterkommen.

Am Samstag, dem 4. Juni, feiert die kleine Lilibet ihren ersten Geburtstag. Den Berichten zufolge soll sie dann ihre 96 Jahre alte Urgroßmutter treffen. Elizabeth II. soll demnach ihre Teilnahme an dem am selben Tag anstehenden Pferderennen Epsom Derby bereits abgesagt haben. Diese Entscheidung habe sie getroffen, um ihre Kräfte nicht überzustrapazieren, heißt es.

In der Öffentlichkeit wird mit der Queen auf dem Balkon des Buckingham-Palastes nach der »Trooping the Colour«-Parade am Donnerstag sowie beim Gottesdienst in der Londoner St. Paul's-Kathedrale am Freitag gerechnet.

ptz/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.