SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

12. Juli 2019, 09:12 Uhr

Missbrauchsvorwürfe gegen US-Sänger

R. Kelly erneut in Haft

Er ist bereits wegen schweren sexuellen Missbrauchs in zehn Fällen angeklagt: Nun wurde R'n'B-Star R. Kelly in Chicago erneut festgenommen. Dem 52-Jährigen werden weitere Straftaten vorgeworfen.

R. Kelly befindet sich erneut in Haft. Der US-Sänger wurde in Chicago festgenommen, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft bestätigte. Dem 52-Jährigen werden demnach Straftaten in insgesamt 13 Fällen vorgeworfen - darunter Kinderpornografie, Verführung einer minderjährigen Person, sexuelle Ausbeutung und Behinderung der Justiz.

Kelly ist bereits wegen schweren sexuellen Missbrauchs in zehn Fällen angeklagt. Betroffen sind vier Frauen, von denen drei zum Zeitpunkt der vorgeworfenen Taten noch minderjährig waren. Die Taten sollen sich über einen Zeitraum von zwölf Jahren erstreckt haben.

Der Musiker hat auf nicht schuldig plädiert und sich in einem Interview verteidigt. Er verbrachte im Februar ein Wochenende im Gefängnis in Chicago. Nach Hinterlegung von 100.000 Dollar - etwa einem Zehntel der geforderten Gesamtkaution - kam er wieder frei.

Dem durch Hits wie "I Believe I Can Fly" bekannten Musiker wird seit Jahrzehnten Missbrauch von Minderjährigen vorgeworfen. 2002 wurde eine Anklage wegen Kinderpornografie gegen ihn erhoben, sechs Jahre später gab es aber einen Freispruch.

Im Januar wurde eine sechsstündige TV-Dokumentation des US-Senders "Lifetime" ausgestrahlt: Darin beschuldigten mehrere Frauen den Sänger, Sex mit Mädchen unter 16 Jahren gehabt zu haben. Andere Zeugen versicherten, er habe Frauen wie Sexsklavinnen gehalten.

Lesen Sie hier: Der Absturz des R&B-Königs

wit/AP

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung