Fotostrecke

Rami Malek: Der etwas andere Freudentaumel

Foto: Kevin Winter/ Getty Images

Rami Malek Runterfallen, Oscar festhalten, weitermachen

Freudentaumel der anderen Art: Oscargewinner Rami Malek ist nach der Preisverleihung von der Bühne gestürzt - inklusive Trophäe.

Diese Stunt-Einlage war so bestimmt nicht geplant: Schauspieler Rami Malek ist nach der Oscarverleihung von der Bühne gefallen. Seine Oscar-Trophäe, die er kurz davor entgegengenommen hatte, ließ der 37-Jährige aber nicht aus den Augen.

Malek sei nach dem Ende der Preisverleihung von der Bühne in den Zuschauerraum gestolpert. Seinen Oscar habe er bei dem Sturz aber festgehalten, berichteten mehrere Medien.

Fotos zeigen, wie Sicherheitskräfte dem Schauspieler nach seinem Abgang wieder auf die Beine helfen. Nach dem Unfall seien Rettungssanitäter alarmiert worden, berichtet unter anderem "Entertainment Weekly ". Ob sich Malek bei dem Sturz verletzte, ist bislang nicht bekannt.

Fotostrecke

Rami Malek: Der etwas andere Freudentaumel

Foto: Kevin Winter/ Getty Images

Wenig später wurde Malek bestens gelaunt auf dem Governors Ball, der After-Show-Party der Oscarverleihung, gesichtet. Zur Feier seiner Auszeichnung köpfte er eine Flasche Champagner. Malek wurde bei der 91. Oscarnacht für die Rolle des verstorbenen Queen-Sängers Freddie Mercury im Musikfilm "Bohemian Rhapsody" als bester Hauptdarsteller geehrt.

"Wir haben einen Film über einen schwulen Mann gedreht, einen Einwanderer, der sein Leben lang er selbst war, ohne sich dafür zu entschuldigen. Und die Tatsache, dass ich ihn und seine Geschichte heute mit Ihnen feiern kann, beweist, dass wir uns nach solchen Geschichten sehnen", sagte Malek, nachdem er den Preis überreicht bekommen hatte. "Ich bin der Sohn ägyptischer Einwanderer. Ich bin ein Amerikaner erster Generation. Ein Teil meiner Geschichte wird in diesem Moment geschrieben."

sen/dpa
Mehr lesen über Verwandte Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.