Popstar und Rapper Rihanna und A$AP Rocky sind Eltern geworden

Rihanna hat ihr Baby zur Welt gebracht. Ihr Freund A$AP Rocky hatte schon vor der Schwangerschaft der Sängerin verkündet, er glaube, er »wäre ein unglaublicher, bemerkenswerter, rundum toller Vater«.
Frischgebackene Eltern: Rihanna und A$AP Rocky (Foto vom Februar 2022)

Frischgebackene Eltern: Rihanna und A$AP Rocky (Foto vom Februar 2022)

Foto: Pascal Le Segretain / Getty Images

Pop-Superstar Rihanna und ihr Freund A$AP Rocky haben Medienberichten zufolge ihr erstes gemeinsames Kind bekommen. Das Baby, ein Junge, sei bereits am 13. Mai in Los Angeles auf die Welt gekommen, berichtete das Promi-Portal TMZ  am Donnerstag. Auch das Magazin »People«  bestätigte, das Rihanna Mutter geworden sei. Der Name des Neugeborenen ist noch nicht bekannt.

Die 34-jährige Sängerin von Hits wie »Diamonds« und »Umbrella« hatte ihre Schwangerschaft Ende Januar öffentlich gemacht, als sie sich von einem Promi-Fotografen mit über dem kugelrunden, nackten Bauch geöffnetem Mantel ablichten ließ.

Die auch als Modeunternehmerin erfolgreiche Rihanna und der Rapper A$AP Rocky sollen bereits seit geraumer Zeit liiert sein. Ihre Beziehung machten sie aber erst im vergangenen Jahr offiziell.

Im Mai 2021 bezeichnete A$AP Rocky, der mit bürgerlichem Namen Rakim Mayers heißt, die auf der Karibikinsel Barbados geborene Rihanna im Magazin »GQ«  als »Liebe meines Lebens«. Auf die Frage, ob er bereit für die Vaterrolle sei, sagte er: »Ich glaube, ich wäre ein unglaublicher, bemerkenswerter, rundum toller Vater.«

Zuletzt sorgte der 33-Jährige aber für Negativschlagzeilen: Er wurde im April am Flughafen von Los Angeles wegen des Vorwurfs festgenommen, im vergangenen November auf einen Bekannten geschossen und diesen dabei leicht verletzt zu haben. Der Musiker befindet sich gegen Kaution auf freiem Fuß.

bbr/AFP