Auf dem Weg nach Frankreich Botin vergisst Rita Oras Millionen-Schmuck im Flugzeug

Eine Botin sollte für Sängerin Rita Ora Luxus-Schmuck nach Cannes bringen. Doch sie ließ das Handgepäck mit dem wertvollen Inhalt im Flugzeug liegen. Als das auffiel, war die Maschine schon wieder weg.

Rita Ora in Cannes: Diamantcollier und ein schulterfreies weißes Kleid
SEBASTIEN NOGIER/EPA-EFE/REX

Rita Ora in Cannes: Diamantcollier und ein schulterfreies weißes Kleid


Eine Botin hat millionenschweren Schmuck, den die britische Sängerin Rita Ora auf dem Filmfestival in Cannes tragen sollte, im Flugzeug vergessen. Die Frau habe ihr Handgepäck mit dem mehr als 3,5 Millionen Euro teuren Schmuck nach dem Flug von London nach Nizza liegen gelassen, teilte die französische Polizei mit.

Als sie ihren Fehler bemerkte, war das Flugzeug demnach bereits auf dem Rückweg nach London. Am Flughafen Luton wurde die wertvolle Fracht sichergestellt und erneut nach Nizza geschickt.

Eine Luxusmarke hatte der Sängerin den Schmuck vergangene Woche für den roten Teppich in Cannes geliehen. Bei einer Party hatte die 28-Jährige dann später ein Diamantkollier und ein schulterfreies weißes Kleid getragen.

wit/AFP

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.