Schauspieler an US-Uni Doktor De Niro

Warum Zehntausende Dollar in eine Uni-Ausbildung investieren? Robert De Niro hat einen besseren Tipp parat: "Werdet Filmstar!", rief er nun Studenten zu. Das habe bei ihm auch ganz gut geklappt.

Getty Images

Lewiston - Der Mann hat gut reden! Robert De Niro, 68, einer der größten Stars in der Geschichte Hollywoods, darf sich nun auch noch Ehrendoktor für schöne Künste nennen. Mit diesem Titel zeichnete ihn das Bates College im US-Bundesstaat Maine aus.

In seiner Rede vor etwa 500 Absolventen und 5000 Zuschauern gab De Niro launige Ratschläge: "Ich denke, der beste Rat, den ihr heute bekommt, ist: Werdet Filmstar", so der zweifache Oscar-Gewinner.

De Niro hatte als Jugendlicher die Schule verlassen, um sich auf eine Karriere als Schauspieler zu konzentrieren. Das sei ein großer Vorteil gewesen, sagte er. Schließlich habe er damals 6000 Dollar Studiengebühren gespart und nun doch noch seinen Abschluss bekommen. "Es hat gut funktioniert." Er fühle sich dennoch ein bisschen dämlich, so De Niro: "Hätte ich bis heute damit gewartet, nicht zur Uni zu gehen, hätte ich eine Viertelmillion sparen können."

Die Studiengebühren an den US-Universitäten sind extrem hoch. Viele Studenten müssen sich verschulden, um ihren Abschluss zu finanzieren. Für die Absolventen des Bates College, einer angesehenen kleinen Privatuni, hatte De Niro auch ein paar ernstgemeinte.

"Wenn ihr Schauspieler seid, bleibt immer eurer Rolle treu", sagte der 68-Jährige. "Wenn ihr kein Schauspieler seid, habt Persönlichkeit und bleibt immer euch selbst treu."

hut/AP



© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.