Royale Hochzeit Das Prinzenpaar rockte bis in den Morgen

Was für eine Märchenhochzeit: Im Stockholmer Königsschloss feierten Prinzessin Victoria und Prinz Daniel von Schweden ihre Vermählung - mit Männertränen, Popstars und einer rührenden Rede des Prinzen. Über das Geheimnis ihrer Hochzeitsreise jedoch wird weiter spekuliert.

Getty Images

Stockholm - Es war ein Fest voller Glanz und Gloria: 400 geladene Gäste feierten Samstagnacht im Königsschloss mit der frisch vermählten Kronprinzessin Victoria und ihrem Prinz Daniel. Der Ball ging bis fünf Uhr morgens, berichteten Stockholmer Medien. Höhepunkt war die Rede des neuen Prinzen: "Victoria, das Größte überhaupt ist die Liebe. Ich liebe dich so", sagte der frühere Fitnesstrainer, und nicht nur die Braut kämpfte mit den Tränen.

Die Zuhörer im Festsaal des Stockholmer Schlosses einschließlich allerlei gekrönter Häupter wie Königin Beatrix der Niederlande und dem japanischen Thronfolger Naruhito erhoben sich und applaudierten minutenlang. Auch Victorias Schwester Madeleine (28) klatschte mit, obwohl sie gerade eine ganz andere Erfahrung hinter sich hat: Die blonde Prinzessin löste Ende April ihre Verlobung mit dem Anwalt Jonas Bergström - nach Medienberichten wegen Untreue des Bräutigams.

Solch eine Entwicklung scheint schwer vorstellbar bei Victoria und Daniel. "Ich bin so stolz, dein Mann zu sein", sagte der Prinz zur Prinzessin und erzählte die schöne Geschichte von speziellen Liebesbriefen seiner vier Jahre jüngeren Frau: Als die Thronfolgerin mal für 30 Tage nach China gereist war, blieb sie die Nacht vor der Abreise auf. Sie schien sich noch vorzubereiten. Als Victoria dann weg war, entdeckte er, dass ihm die Liebste einen Brief für jeden Tag der Trennung hinterlassen hatte. Den Inhalt wollte er für sich behalten. Nach diesen Worten weinten die Braut und viele Gäste Tränen der Rührung.

König Carl XVI. Gustaf (64) wies in seiner Rede beim Fest darauf hin, dass er und Königin Silvia (66) ja an diesem Tag auch ihren eigenen Hochzeitstag feiern konnten: Der Monarch überreichte der gebürtigen Heidelbergerin galant eine rote Rose.

Fotostrecke

18  Bilder
Königliche Hochzeit: Schweden feiert das Jawort
Zuvor hatten Victoria und Daniel am Samstag im Stockholmer Dom das Jawort gesprochen. Damit hatte Schwedens Kronprinzessin ihren früheren Fitnesstrainer Daniel Westling zu Prinz Daniel von Schweden und Herzog von Västergötland gemacht. Wochenlang hatten die Hochzeitsvorbereitungen ganz Schweden in Atem gehalten.

Nach der Trauung am Samstagnachmittag hatten etwa 400.000 Menschen das Paar in der Innenstadt von Stockholm gefeiert. Anschließend nahmen sie im Palast die Glückwünsche ihrer Gäste entgegen. Für die Hochzeitstorte ist der deutschstämmige Hofkonditor Günther Koerffer verantwortlich - der untere Teil hat einen Durchmesser von 1,25 Metern.

Beim Hochzeitsbankett im Königsschloss wurde ein viergängiges Menü mit vielen schwedischen Produkten serviert. Wie es hieß, hatte das Brautpaar den Festschmaus selbst ausgewählt (siehe "Hochzeitsmenü", links neben diesem Text).

Auch Millionen Deutsche sahen zu

Nach dem offiziellen Teil mit Festmenü und Festreden unter den Objektiven der Fernsehkameras führte Gastgeber, Schwedens König Carl XVI. Gustaf, die Hochzeitsgesellschaft in einen anderen Saal zum Tanz. Dort rockte unter anderem das schwedische Duo Roxette.

Auch die Deutschen ließen sich von der Hochzeitsstimmung anstecken. Das deutsche TV-Publikum hat sich am Samstagnachmittag mehr für die Märchenhochzeit als für WM-Fußball interessiert. Durchschnittlich 6,99 Millionen Zuschauer verfolgten ab 13.50 Uhr die mehr als sechsstündige Übertragung aus Stockholm und brachten dem ZDF damit einen Marktanteil von 36,6 Prozent.

Besonders beeindruckt hat die Prinzessin mit ihrem Brautkleid. Die Robe, mit fast fünf Meter langer Schleppe, aus cremefarbener Duchesse-Seide war von schlichter Eleganz: Sie stammt von dem schwedischen Modeschöpfer Pär Engsheden. Das kurzärmelige Kleid hatte einen weiten, bis über die Schultern reichenden Ausschnitt, der von einem breiten Umschlagkragen gesäumt wurde und im Rücken V-förmig auslief. Die Taille war von einer breiten Schärpe betont, aus der die etwa fünf Meter lange Schleppe entsprang.

"Das ist ein Kleid, das auch noch in 30 Jahren faszinierend schön ist", sagte die deutsche Brautmodenexpertin Susan Lippe-Bernard. Victoria habe ein sehr edles, royales, aber auch zeitgemäßes Kleid gewählt, das ihre Vorzüge zurückhaltend unterstreiche, erläuterte die Chefredakteurin des "Braut- und Bräutigam-Magazins".

Mit Juwelen hielt sich die 32 Jahre alte Braut ebenfalls zurück und verzichtete auf Halsschmuck. Diadem und Brautschleier hatte schon ihre Mutter, Königin Silvia, bei ihrer Hochzeit mit König Carl XVI. Gustaf am 19. Juni 1976 getragen.

"Ein paar falsch geparkte Wagen waren unser größtes Problem"

Das Diadem besteht aus Gold, Perlen und Kameen - Schmucksteine mit Bildern oder Figuren. Die zentrale Kamee in dem Diadem zeigt Amor und Psyche aus der griechischen Mythologie. Das Diadem wurde in Paris hergestellt und war wahrscheinlich ein Geschenk Napoleons an seine Ehefrau und Kaiserin Josephine im Jahr 1809.

Auch beim Brautstrauß blieb die schwedische Thronfolgerin bei schlichter Eleganz: Das weiße, tränenförmige Bukett war unter anderem aus schwedischen Sommerblumen, Maiglöckchen, Rosen und Gardenien gebunden.

Auch die schwedische Polizei hat eine positive Bilanz der Hochzeit von Kronprinzessin Victoria und Prinz Daniel gezogen. "Ein paar falsch geparkte Wagen waren unser größtes Problem", sagte ein Sprecher in Stockholm am Samstagabend.

Nach Behördenangaben waren während der Feiern am Nachmittag etwa 400.000 Menschen auf den Straßen der schwedischen Hauptstadt. Zur Hochzeit von Victorias Eltern, König Carl XVI. Gustaf und Königin Silvia, genau 34 Jahre zuvor waren 180.000 Schaulustige gekommen.

Vor allem die Kutsch- und Bootsfahrt des frisch getrauten Paares galt als hohes Sicherheitsrisiko. Zur Bewachung der Straßen waren mehr als 7000 Soldaten, Polizisten und zivile Kräfte aufgeboten.

Wo das verliebte Prinzenpaar am Sonntag ist, blieb allerdings offen. Das Ziel der Hochzeitsreise ab Sonntag gehörte zu den besonders gut gehüteten Geheimnissen vor dieser sommerlichen Märchenhochzeit.

boj/dpa/ddp

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.