Rekordversuch Russischer Freediver taucht 80 Meter in zugefrorenem Baikalsee

Luft anhalten und das Frieren einstellen: Bei Wassertemperaturen von etwa drei Grad ist der 14-fache Weltmeister Alexej Moltschanow 80 Meter tief in den Baikalsee getaucht. Rekordverdächtig.
Zugefrorener Baikalsee (Archivbild)

Zugefrorener Baikalsee (Archivbild)

Foto: Barcroft Media / Barcroft Media via Getty Images
Abendstimmung am Baikalsee in Sibirien

Abendstimmung am Baikalsee in Sibirien

Foto: Barcroft Media / Barcroft Media via Getty Images
ala/sid