Ryan Reynolds »Sie glauben, dass ich Ben Affleck bin – und ich habe sie nie korrigiert«

»Deadpool«-Star Ryan Reynolds wird öfter mal mit seinem Schauspielkollegen Ben Affleck verwechselt. Die Fehleinschätzung hält sich offenbar hartnäckig – weil er nie widerspricht.
Ryan Reynolds und Ben Affleck: Nutzbringende Ähnlichkeit

Ryan Reynolds und Ben Affleck: Nutzbringende Ähnlichkeit

Foto: Jordan Strauss / dpa

Der kanadische Schauspieler Ryan Reynolds wird laut eigenen Angaben manchmal mit seinem US-Kollegen Ben Affleck verwechselt. »Es gibt ein Pizzalokal im East Village in New York, in das ich seit Jahren gehe. Da glauben sie, dass ich Ben Affleck bin, und ich habe sie nie korrigiert«, erzählte der 45-Jährige als Gast im Podcast »Dear Hank & John« .

Mittlerweile glaube er, es sei zu spät, die Verwechslung noch aufzuklären.

»Ich bekomme auch keine kostenlose Pizza deswegen«, sagte der Schauspieler. Er mache alles so wie die anderen Kunden. »Sie glauben einfach nur, dass ich Ben Affleck bin, und fragen mich danach, wie es J.Lo geht, ich sage großartig, danke, und dann nehme ich meine Pizza und gehe.« Der in Kalifornien geborene Affleck ist seit einigen Monaten wieder mit Jennifer Lopez, 52, zusammen.

Wenn er nicht für Affleck gehalten werde, werde er mit Ryan Gosling verwechselt, fügte Reynolds hinzu.

»Ein kleines Sabbatical«

Reynolds bisher größter Erfolg war die Darstellung des Titelhelden in den Comic-Verfilmungen »Deadpool« und »Deadpool 2«. Reynolds hat seit 2017 einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame. Von 2008 bis 2011 war er mit Scarlett Johansson (»Marriage Story«) verheiratet, seit 2012 ist er der Ehemann von Blake Lively (»Gossip Girl«). Das Paar hat drei Töchter.

Im Oktober hatte Reynolds angekündigt, nach Beendigung seines jüngsten Films »Spirited« eine Drehpause einlegen zu wollen. Der »perfekte Zeitpunkt für ein kleines Sabbatical« sei gekommen, schrieb er auf Instagram. Er wolle mehr Zeit mit seinen Kindern verbringen.

ala/dpa

Mehr lesen über

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.