Salma Hayek 100.000 Dollar für Mexikos Erdbebenopfer

Sie erlebte das große Erdbeben von Mexiko-Stadt im Jahr 1985 mit, jetzt will Salma Hayek den Opfern der aktuellen Katastrophe helfen - und ruft andere auf, es ihr nachzumachen.

DPA

Bei dem Erdbeben im Jahr 1985 hat Salma Hayak viele Freunde und einen Onkel verloren. Wohl auch deshalb will sie jetzt 100.000 Dollar für die Opfer des aktuellen Bebens spenden und mit einer Crowdfunding-Kampagne noch mehr Geld sammeln.

Die 51-Jährige, die in Mexiko geboren wurde, sagte in einer Videobotschaft auf ihrem Instagram-Account: "Mit den Folgen dieses Desasters musste ich leben, es ist entsetzlich. Ich habe einen Spendenaufruf gestartet, um den Familien in Mexiko zu helfen, die diesen Albtraum gerade erleben."

In dem Video verwies die die US-amerikanisch-mexikanische Schauspielerin auf ihre Crowdfunding-Seite, auf der man für die Unicef-Hilfsmission im Erdbebengebiet spenden kann. "Ich appelliere an eure Herzen und euer Mitleid. Alles, was ihr zu geben bereit seid, wird helfen." Aktuell sind schon gut 227.000 Dollar zusammengekommen.

Bei dem schweren Erdbeben in Mexiko-Stadt 1985 waren mehrere tausend Menschen ums Leben gekommen. Es ereignete sich genau 32 Jahre vor der jüngsten Katastrophe, bei der mindestens 243 Menschen starben.

bbr/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.