Sandra Bullock über Keanu Reeves "Ich denke darüber nach, wie nett er war, wie gut aussehend"

Mit dem Film "Speed" gelang ihr der Durchbruch: Jetzt, fast 25 Jahre später, hat Sandra Bullock erzählt, was sie für ihren Kollegen Keanu Reeves empfand.

DPA

1994 erschien ein Film, der Sandra Bullock zum Superstar machen sollte. "Speed" heißt der Thriller, in dem sie an der Seite von Keanu Reeves spielt.

Wie toll sie ihren Kollegen fand, hat die 54-Jährige nun in einem Interview erzählt. Moderatorin Ellen DeGeneres zeigte in ihrer Sendung ein Foto des Films. "Speed" habe doch Bullocks Karriere begründet, sagte DeGeneres. "Das tat er auf jeden Fall", antwortete die Schauspielerin.

DeGeneres wollte auch wissen, was Bullock jetzt denke, wenn sie das Bild sehe. "Ich denke darüber nach wie nett er war, wie gutaussehend er war", sagte Bullock über Reeves. Es sei wirklich schwierig gewesen, ernst zu bleiben. Sie schilderte ihre Reaktion auf Reeves Blicke, indem sie ein nervöses Kichern imitierte.

Fotostrecke

10  Bilder
Sandra Bullock: Verliebt in Keanu

Sie habe jedoch keine Beziehung mit ihm geführt, sagte Bullock. "Es muss etwas an mir gegeben haben, das er nicht mochte", sagte sie augenzwinkernd. Dass sie nie miteinander ausgegangen seien, sei womöglich der Grund dafür, dass sie bis heute Freunde seien.

Bullock gewann 2010 für "Blind Side - Die große Chance" den Oscar. Zwischen 2005 und 2010 war sie mit dem TV-Moderator Jesse James verheiratet, dann ließ sich das Paar scheiden.

jpz



© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.