Scarlett Johansson über ihre Kindheit "Wir waren auf Sozialhilfe angewiesen"

Im neuen "Avengers"-Film muss Scarlett Johansson mal eben kurz die Welt retten. In der Realität kämpft sie nun gegen den Hunger amerikanischer Kinder - und spricht dafür auch über die Armut ihrer Familie.

Ad Council/ Feeding America

Die US-Schauspielerin Scarlett Johansson engagiert sich derzeit für die gemeinnützige Organisation "Feeding America", in einem kurzen Video spricht sie mit ernster Miene und fester Stimme in die Kamera: "16 Million Kinder in Amerika leiden an Hunger. Eines von fünf Kindern weiß nicht, wo es seine nächste Mahlzeit herbekommt." Und das kann sie offenbar gut nachempfinden.

In ihrer Kindheit sei ihre Familie auf Sozialhilfe angewiesen gewesen, sagte Johansson nun anlässlich der Veröffentlichung des Videos. Nur durch diese Unterstützung sei sichergestellt gewesen, dass es in ihrem Elternhaus genug Essen gab. Johansson wurde in New York geboren, sie hat drei Geschwister. Ihr Vater ist Däne und hat als Bauunternehmer gearbeitet; ihre Mutter hat polnische Vorfahren.

"Dass Kinder in Amerika hungern, ist ein Problem, über das zu oft hinweggesehen wird", sagte Johansson. Es sei Zeit, etwas dagegen zu tun. Und mit der Meinung steht sie nicht allein da: Ihr Schauspielkollege Jeremy Renner ist ebenfalls in einem kurzen Clip für die Organisation zu sehen.

"Als Amerikaner ist es schwer zu hören, dass wir in unserem Land ein ernstes Problem mit Hunger haben", sagt Renner. "Und als Elternteil ist es noch schwerer zu ertragen, dass eins von fünf Kindern an Hunger leidet." Erst recht mit dem Wissen, dass regelmäßig Unmengen an Essen weggeworfen werden.

"Feeding America" wurde 1979 gegründet und ist heute eigenen Angaben zufolge die größte Organisation, die sich den Kampf gegen Hunger zum Ziel gesetzt hat: Sie versorgt demnach 46,5 Millionen Bedürftige, darunter zwölf Millionen Kinder. "In jeder Gemeinde Amerikas gibt es Kinder, die an Hunger leiden", sagte der Chef der Organisation, Bob Aiken. Die neuen Videoclips könnten dabei helfen, Aufmerksamkeit für dieses Problem zu schaffen - und es zu lösen.

Johansson und Renner sind aktuell nicht nur in den Kampagnenvideos zu sehen, sondern auch auf der Leinwand: Sie spielen im neuen Film von Joss Whedon ("Avengers 2: Age of Ultron") mal wieder Superhelden.

aar



insgesamt 22 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
johnsnowx26 29.04.2015
1. Frisur
Jaja, Armut und Hunger etc, tolle Sache, hoffe sie hat Erfolg usw. Aber zum wichtigeren Thema: wieso in Gottes Namen machen sich diese ganzen schönen Frauen ihre Schönheit mittlerweile mit dieser furchtbaren Frisur zunichte? Das sieht doch einfach nicht gut aus. Findet irgendjemand, der nicht auf gleichgeschlechtliche Partner steht, das in leisester Form anziehend? Miley Cyrus, eigentlich eine bildhübsche Frau, sieht plötzlich aus wie ein geschlechtsverwirrter 14-jähriger Junge. Scarlett Johansson, eine meiner Lieblings-Schauspielerinnen und Anwärterin auf einen der Top-Plätze in meiner Traumfrauen-Liste, sieht plötzlich aus wie eine Kampflesbe.
Untertan 2.0 29.04.2015
2. Ohne Photoshop ganz schön alt
Erschreckend wie alt Frau Johansson auf den Fotos aussihet. Sie ist doch erst 30... Liegt das an Mangelernährung?
fatherted98 29.04.2015
3. hmm...
Zitat von Untertan 2.0Erschreckend wie alt Frau Johansson auf den Fotos aussihet. Sie ist doch erst 30... Liegt das an Mangelernährung?
...die Dame ist 30 und keine 16 mehr...ich kann ihre Kritik nicht so ganz nachvollziehen...sie sieht ein bißchen schmal aus...aber mit Sicherheit nicht viel älter als 30.
stevie76 29.04.2015
4.
Zitat von johnsnowx26Jaja, Armut und Hunger etc, tolle Sache, hoffe sie hat Erfolg usw. Aber zum wichtigeren Thema: wieso in Gottes Namen machen sich diese ganzen schönen Frauen ihre Schönheit mittlerweile mit dieser furchtbaren Frisur zunichte? Das sieht doch einfach nicht gut aus. Findet irgendjemand, der nicht auf gleichgeschlechtliche Partner steht, das in leisester Form anziehend? Miley Cyrus, eigentlich eine bildhübsche Frau, sieht plötzlich aus wie ein geschlechtsverwirrter 14-jähriger Junge. Scarlett Johansson, eine meiner Lieblings-Schauspielerinnen und Anwärterin auf einen der Top-Plätze in meiner Traumfrauen-Liste, sieht plötzlich aus wie eine Kampflesbe.
ich finde Frauen mit moderner Kurzhaarfrisur klasse. allemal viel besser als so eine willenlose Langhaarfrisur. zudem sind Frauen mit kurzen haaren, zumindest meiner Erfahrung nach, die selbstbewussteren.
amanofmanysplendors 29.04.2015
5. Hm.
Artikel über Hunger, Kommentare über Haare.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.