Schwanger und in Sorge Angelina Jolie fürchtet um ihre Beziehung

Aufregung bei Brangelina: Hollywoodstar Jolie hat in einem Interview verraten, dass sie sich um ihre Beziehung zu Brad Pitt große Sorgen macht. Familie und Karriere unter einen Hut zu bringen, fällt wohl auch dem Sexsymbol schwer.


New York - In Kürze sollen die Zwillingsmädchen zur Welt kommen, aber Angelina Jolie, 33, bleibt keine Zeit zum Durchatmen: "Ich frage mich immer, ob eine ganze Menge Kinder in ziemlich kurzer Zeit zu bekommen, unser gemeinsames Leben beeinflusst," so die Schauspielerin in einem Interview mit der amerikanischen Zeitschrift "In Touch".

Demnach berichteten Freunde, dass sich Hollywoods Traumpaar extrem bemühe, ihr Leben perfekt zu organisieren. Sie seien jedoch bereits vor der Geburt erschöpft und am Ende ihrer Kräfte.

Erst kürzlich verriet Angelina der Zeitschrift "Entertainment Weekly", wie schockierend die Nachricht, sie bekäme Zwillinge, für sie gewesen sei. Sie hätte nie damit gerechnet, auf einmal sechs Sprösslinge zu haben: "Wie schaffen wir es nur, dass sich unsere anderen Kinder nicht ausgeschlossen fühlen?" Diese Frage beschäftige die Schauspielerin schon seit längerem.

Einzig das Wohnproblem der bald achtköpfigen Familie scheint gelöst. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, hat sich das Paar rund 100 Kilometer nordöstlich von Marseille, im Örtchen Correns in Südfrankreich, ein Schloss aus dem 18. Jahrhundert gekauft. Kostenpunkt: geschätzte 70 Millionen Euro. 35 Schlafzimmer auf 10.000 Quadratmeter Wohnfläche, Innen- und Außenpool und diverse Fitness-Räume bieten ausreichend Platz, um sich notfalls aus dem Weg zu gehen.

Einige Möbel für das neue Heim habe Designfanatiker Pitt, 44, jüngst auf der Kunstmesse in Basel erstanden. Laut "Bild"-Zeitung kaufte er für rund eine Million Euro einige Stühle aus Bronze, ein Fiberglassofa und einen Rokoko-Marmortisch.

Für die Sicherheit und Mobilität des Paares und ihrer Kinder sorgten 24 Wachmänner und drei Hubschrauberpiloten, die rund um die Uhr zur Verfügung stehen.

sha/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.