Schwangerschaftslüge Blondine wollte Prinz William vor Trau-Altar zwingen

Dass Prinz William kein Kostverächter ist, weiß man schon länger: Auf wilden Partys ist er ein häufig gesehener Gast, und für Mädels hat er offenbar auch was übrig. Jetzt bereitete ihm eine Blondine, mit der er eine kurze Affäre hatte, einen Schock.


Prinz William ganz seriös kurz vor Beginn seines Studiums in St. Andrews
AFP

Prinz William ganz seriös kurz vor Beginn seines Studiums in St. Andrews

London - "Ich bin schwanger", soll ihm die nicht näher benannte junge Frau erklärt haben, berichtet das amerikanische Boulevard-Blatt "National Enquirer". Die "Bild"-Zeitung weiß zu berichten, dass es zwischen den beiden in einem Nachtclub gefunkt haben soll. Demnach hatten der begehrteste Junggeselle Englands und das blonde Mädchen eine kurze, aber heftige Affäre. Wenig später soll sie ihn mit der Nachwuchs-Nachricht konfrontiert haben. William war schockiert: "Ich fange gerade ein neues Leben an, gehe aufs College. Ich bin zu jung dafür."

Anschließend soll der Thronfolger alles seinem Vater, Prinz Charles, erzählt haben, der wie Rumpelstielzchen getobt haben soll: "Hör auf mit diesem wilden Bett-Gehopse!"

Doch schon bald konnte William mit seinen blauen Augen wieder unschuldig dreinblicken: Das Mädchen beichtete ihm, die Schwangerschaft nur erfunden zu haben. Sie hatte ihn damit vor den Hochzeitsaltar zwingen wollen.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.