Pfeil nach rechts

Schwulenfeindliches Ausland Westerwelles Partner muss zu Hause bleiben

Sehr diplomatisch, Herr Außenminister: In einem Interview hat Guido Westerwelle erklärt, er werde in Zukunft seinen Lebensgefährten nicht mit auf Dienstreisen in Länder nehmen, in denen Homosexuelle strafrechtlich verfolgt würden. Er wolle nicht unüberlegt handeln, so der Vizekanzler.
Westerwelle und sein Lebensgefährte Michael Mronz bei den Gay Games in Köln

Westerwelle und sein Lebensgefährte Michael Mronz bei den Gay Games in Köln

DPA
ala/AFP
Mehr lesen über