Serena Williams zum Geburtstag ihrer Tochter "Die letzten zwei Jahre sind meine größte Errungenschaft"

Seit zwei Jahren ist Serena Williams Mutter einer Tochter. Das Leben mit der kleinen Olympia hat die Tennisspielerin verändert - und ihre Sicht auf Siege offenbar auch.

AFP

Am Sonntag feierte die kleine Tochter von Serena Williams ihren zweiten Geburtstag und ihre Mutter hatte auch sportlich allen Grund zur Freude: Die 37-Jährige erreichte bei den US Open zum 16. Mal das Viertelfinale. Doch der US-Amerikanerin bedeutet die Geburt ihrer Tochter Alexis Olympia offenbar mehr als ein Sieg im Tennis.

"Die letzten zwei Jahre sind meine größte Errungenschaft", schrieb Williams zu einem Foto auf Instagram, das sie und ihren Mann Alexis Ohanian im Kreißsaal zeigt. Schon einige Tage zuvor hatte Williams ein Foto von sich und dem Mädchen veröffentlicht.

Darauf hält sie ihr Kind im Arm, das über ihre Schulter schaut. "Diese Mutter versucht so viel Zeit wie möglich mit Olympia zu verbringen", schrieb Williams. Ihre Tochter treibe sie an - vor allem bei Meisterschaften. Das Foto zeige, wie Olympia nach einer Popcornmaschine schaue. Williams ist sich aber sicher, dass ihre Tochter sie auch dabei beobachte, wie sie herausfordernde Momente meistere.

Fotostrecke

8  Bilder
Serena Williams: Eine Tochter, die antreibt

Ihre Tochter helfe ihr zudem, nicht mehr zu ehrgeizig zu sein und dadurch Matches zu verlieren. Sie habe das Gefühl, nicht mehr spielen zu müssen. "Ich brauche das Geld oder die Titel oder das Prestige nicht. Ich möchte sie, aber ich brauche sie nicht. Das ist ein anderes Gefühl für mich", sagte Williams bereits wenige Monate nach der Geburt von Olympia.

sen



© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.