Streit zwischen Kim Cattrall und Sarah Jessica Parker "Du bist nicht meine Freundin"

In "Sex and the City" waren sie beste Freundinnen. Doch nun bezeichnete Kim Cattrall ihre Ex-Kollegin Sarah Jessica Parker als Heuchlerin - und warf ihr vor, die Trauer um ihren verstorbenen Bruder auszunutzen.
Kim Cattrall und Sarah Jessica Parker (2009)

Kim Cattrall und Sarah Jessica Parker (2009)

Foto: Bryan Bedder/ Getty Images

Die Sex-and-the-City-Darstellerin Kim Cattrall hat deutliche Worte an ihre Ex-Kollegin Sarah Jessica Parker gerichtet: "Ich brauche deine Liebe und deine Unterstützung in dieser schweren Zeit nicht, Sarah Jessica Parker", schrieb die 61-Jährige auf Instagram und bezeichnet Parker sogar als Heuchlerin.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Parker hatte Cattrall offenbar ihr Beileid wegen ihres verstorbenen Bruders ausgesprochen. Chris Cattrall war vergangene Woche tot aufgefunden worden, nachdem er einige Tage als vermisst galt.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

"Lass' mich das sehr klarmachen", schrieb Cattrall nun in dem Post. "Du bist nicht meine Familie. Du bist nicht meine Freundin." Parker solle aufhören, die Familientragödie zu ihrem Vorteil auszunutzen und sich als "nettes Mädchen" darzustellen. Ihr Versuch, Kontakt aufzunehmen sei eine schmerzliche Erinnerung daran, wie grausam sie wirklich sei - damals und heute.

Unter ihre wütenden Worte postete Cattrall einen Link der "New York Post" . In dem Artikel vom Oktober 2017 geht es um die Absage des dritten "Sex and the City"-Films. Cattrall wurde damals als Buhmann dargestellt und dafür verantwortlich gemacht, dass der Streifen nicht zustande kam. Die Beziehung zu ihren Filmkolleginnen bezeichnete sie als vergiftet - sie seien nie Freundinnen und nur Kolleginnen geworden.

Cattrall und Parker spielten in sechs Staffeln der Serie "Sex and the City" die engen Freundinnen Samantha Jones und Carrie Bradshaw. Die Comedyserie lief von 1998 bis 2004 auf HBO und gewann mehrere Emmys. In den Folgejahren wurden auch zwei Filme produziert.

kry
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.