Shailene Woodley und Aaron Rodgers »Wir sind schon seit einer Weile verlobt«

Schauspielerin Shailene Woodley und NFL-Star Aaron Rodgers wollen heiraten. Die 29-Jährige schwärmt von ihrem Verlobten – von seinem Beruf zeigt sie sich allerdings nicht übermäßig beeindruckt.
Shailene Woodley: Spielte unter anderem in »Das Schicksal ist ein mieser Verräter« und »Big Little Lies«

Shailene Woodley: Spielte unter anderem in »Das Schicksal ist ein mieser Verräter« und »Big Little Lies«

Foto: Armando Gallo / imago images / ZUMA Press

Schon länger gab es Gerüchte, nun hat Shailene Woodley es offiziell gemacht: Die Schauspielerin und der American-Football-Spieler Aaron Rodgers wollen heiraten: »Ja, wir sind verlobt«, sagte die 29-Jährige in der »Tonight Show Starring Jimmy Fallon«.

Das Paar ließ sich nach der Verlobung offenbar etwas Zeit, bevor es sie öffentlich machte: »Es ist schon irgendwie komisch. Jeder flippt im Moment deswegen aus, und wir sagen: ›Ja, wir sind schon eine Weile verlobt‹«, sagte Woodley, die unter anderem durch ihre Rollen in »Das Schicksal ist ein mieser Verräter« und »Big Little Lies« bekannt ist .

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Rodgers ist als Quarterback der Green Bay Packers sehr erfolgreich – doch das beeindruckt seine zukünftige Frau offenbar nur begrenzt: Der 37-Jährige sei ein »wunderbarer, unglaublicher Mensch«, sagte Woodley und fügte dann hinzu: »Ich hätte nie gedacht, dass ich einmal mit jemandem verlobt sein würde, der seinen Lebensunterhalt mit dem Werfen von Bällen verdient.«

Sie habe noch kein einziges Spiel ihres Verlobten im Stadion besucht, so Woodley. Das liegt jedoch offenbar nicht nur an ihrem fehlenden Interesse, sondern vor allem an den Beschränkungen durch die Corona-Pandemie. Als sie Rodgers getroffen habe, habe sie zwar gewusst, dass er Footballspieler sei, aber wenig Ahnung von seiner Karriere gehabt.

Aaron Rodgers

Aaron Rodgers

Foto: Christopher Polk / Getty Images

»Ich kenne ihn nicht als Footballspieler. Ich kenne ihn als den Nerd, der ›Jeopardy‹ moderieren will«, sagte Woodley. »Er ist zufällig auch sehr gut im Sport.«

Im November 2020 starb der legendäre »Jeopardy«-Moderator Alex Trebek. Im Januar war bekannt geworden, dass Rodgers eine Gastmoderation der Show übernehmen wird.

bbr/AP