Vom Winde verweht Selfies à la Shakira, schlicht schwierig

Ein Selbstporträt, eben mal schnell aufgenommen: Selfies sind en vogue. Shakira führt den Trend ad absurdum, in einem Video zeigt sie auf humorvolle Weise, dass so etwas auch lange dauern kann.

Shakira
AFP

Shakira


Selfies sind alles andere als einfach. Findet zumindest Shakira. Das hat die kolumbianische Popsängerin nun feststellen müssen, als sie mit ihrem Freund, dem spanischen Fußballstar Gerard Piqué, unterwegs war.

Dabei war eigentlich alles wie geschaffen für einen perfekten, schnellen Schnappschuss. Natur pur, vom Himmel schien die Sonne, die 39-Jährige sah aus wie immer: blendend. Wenn da bloß nicht der Wind gewesen wäre - und ihre langen, lockigen Haare durcheinandergewirbelt hätte.

Das Ergebnis: Der Selbstversuch dauerte eine geschlagene halbe Stunde! Sie drehte den Kopf ein wenig nach links, streckte ihr Kinn nach oben, rückte ihre Haarsträhnen zurecht. Letzteres immer und immer wieder.

Dass die Welt von diesem Spektakel erfährt, ist Piqué zu verdanken. Er ließ seine Kamera mitlaufen, während sie auf der Suche nach dem perfekten Selfie war.

Shakira nahm die widrigen Umstände wie gewohnt mit Humor. "Was wir Mädels durchmachen müssen, um ein Selfie zu bekommen", kommentierte sie das Video, das sie teilte, und über das zunächst das US-Magazin "People" berichtete. Über 1,4 Millionen Menschen sahen mittlerweile den Clip.

msc

Mehr zum Thema


insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
alternativloser_user 09.07.2016
1. ...
Das Selfie ist Ausdruck zutiefst hedonistischer Selbstverliebtheit die schon an Narzismus grenzt.
genauhinschauender 09.07.2016
2. Blond?
Vielleicht mal das Gesicht gegen den Wind halten?
mash 09.07.2016
3. Die Welt gerettet!!!
Die Welt hat auf diese Nachricht von Shakira gewartet! Wir schätzen uns glücklich!!!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.