Sharon Osbourne "Courtney Love gab meinem 15-jährigen Sohn Drogen"

Die Ehefrau von Altrocker Ozzy Osbourne geht auf Courtney Love los. Die 43-Jährige habe Osbournes Sohn vor sechs Jahren mit Drogen versorgt. Der Junge war damals 15 Jahre alt. Zwei Jahre später landete der Teenager in einer Entzugsklinik.


London - "Sie war die Erste, die meinem Sohn Jack die verschreibungspflichtige Droge OxyContin gegeben hat", sagte Sharon Osbourne dem "Daily Mirror". Jack Osbourne, heute 21, sei damals erst 15 Jahre alt gewesen. "Ich sage nicht, dass Jack es nicht genommen hätte, wenn sie es ihm nicht gegeben hätte, aber ich bin entsetzt, dass eine erwachsene Mutter einem 15-jährigen Jungen so etwas gibt", sagte die 54-jährige Ehefrau von Ozzy Osbourne.

Sie habe nie eine Auseinandersetzung mit Love gehabt und wolle auch zukünftig kein Wort mit der ehemaligen Frontfrau der Band "Hole" wechseln. Jack Osbourne war 2003 wegen seiner Alkohol- und Tablettensucht in eine Entzugsklinik gegangen. Seitdem gilt er als clean.

Courtney Loves Vater Hank Harrison war Autor und Biograph der Musikgruppe "Grateful Dead", ihre Mutter Linda Carroll Psychotherapeutin und Hippie-Feministin. Später wurden Vorwürfe laut, Harrison habe seiner achtjährigen Tochter Courtney LSD verabreicht. Nach Loves Worten "seine größte erzieherische Leistung".

jjc/ddp



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.