Transformers-Star Shia LaBeouf wegen Trunkenheit verurteilt

Trunkenheit und Behinderung der Justiz: Nach seiner Festnahme im Juli bekam Schauspieler LaBeouf nun eine Bewährungsstrafe. Der "Transformers"-Star landete bereits dreimal in Polizeigewahrsam.

Shia LaBeouf
AP

Shia LaBeouf


Shia LaBeouf ist nach einer Festnahme wegen öffentlicher Trunkenheit und Behinderung der Justiz zu einer einjährigen Bewährungsstrafe verurteilt worden. Ein Richter in Savannah im US-Staat Georgia verhängte auch eine Geldstrafe, zudem muss der Schauspieler an einem Kurs zur Aggressionsbewältigung teilnehmen, wie US-Medien berichteten.

LaBeouf war im Juli im Bundesstaat Georgia nach einem nächtlichen Vorfall festgenommen worden. Videos von der Überwachungskamera einer Polizeiwache zeigten, wie der Schauspieler unter anderem mehrere Polizisten rassistisch beleidigte.

Wenige Tage danach entschuldigte er sich in einer Twitter-Botschaft für sein Benehmen und gab Suchtprobleme zu. Er werde nun aktiv gegen sein Problem angehen, schrieb LaBeouf im Juli. LaBeouf ist vor allem wegen seiner Rolle in "Transformers" bekannt.

koe/dpa

TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.