Schwedisches Königspaar in Deutschland Hastig durch Hamburg

Zweiter Tag, zweite Stadt: Der schwedische König Carl Gustaf und seine Frau Silvia sind während ihres Staatsbesuchs nach Hamburg gereist - und enttäuschten zunächst viele Fans.

DPA

Schwedens König Carl XVI. Gustaf und Königin Silvia haben am zweiten Tag ihres Deutschlandbesuchs eine Stippvisite in Hamburg eingelegt - eine ziemlich kurze allerdings: Das Paar traf für knapp fünf Stunden in der Hansestadt ein. Dort harrten frühmorgens Fans und Neugierige im nasskalten Herbstwetter aus, um das königliche Paar zu begrüßen.

Die Königsfans mussten sich dann jedoch zunächst mit einem kurzen Blick begnügen: Ein schnelles Winken und ein paar Bilder für die Fotografen - und schon eilten Silvia und Carl Gustaf ins Rathaus. Dort wartete Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) auf das Königspaar, um es auf der Senatstreppe zu empfangen.

Nach einem kurzen Gespräch hinter verschlossenen Türen stand für das Stadtoberhaupt und die Monarchen eine Wirtschaftskonferenz über "Nachhaltige Mobilität" in der Handelskammer auf dem Programm. Krönender Abschluss in Hamburg war die Besichtigung der noch nicht eröffneten Elbphilharmonie. "Ein Juwel", sagte die Monarchin über den umstrittenen Neubau, "die Akkustik ist fabelhaft." Für ein Senatsfrühstück kehrte das Königspaar im Anschluss wieder ins Rathaus zurück - und nahm sich danach auch noch einmal kurz Zeit für die wartenden Fans.

Das schwedische Königspaar ist seit Mittwoch für einen viertägigen Staatsbesuch in Deutschland. Nach der Landung in Berlin begrüßte Bundespräsident Joachim Gauck die Monarchen mit militärischen Ehren im Park von Schloss Bellevue. Am Nachmittag trafen sie Bundeskanzlerin Angela Merkel im Kanzleramt, später waren Carl Gustaf und seine aus Deutschland stammende Frau bei Bundespräsident Gauck in Schloss Bellevue zum Abendessen eingeladen.

Nach dem Besuch in Hamburg kehrt das Königspaar zunächst nach Berlin zurück. Für Samstag ist unter anderem ein Besuch der gerade wiedereröffneten Schlosskirche in Wittenberg in Sachsen-Anhalt geplant, bevor der Staatsbesuch in Leipzig enden soll.

mxw/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.