Fotostrecke

Maria Riesch will heiraten: "Wir verstehen uns blind"

Foto: Felix Hörhager/ dpa

Ski-Olympiasiegerin Maria Riesch will ihren Manager heiraten

Liebe und Karriere auf Kurs: Skirennläuferin Maria Riesch will laut eigener Aussage den Mann heiraten, der ganz maßgeblich zu ihrem Doppel-Olympiasieg in Vancouver beigetragen hat: ihren Manager Marcus Höfl.

Riesch

Hamburg - "Ja, es ist beschlossen, dass wir es nach der nächsten Saison machen wollen", sagte die 25-Jährige am Montagabend in der ARD-Sendung "Beckmann". Demnach soll die Hochzeit im April oder Mai kommenden Jahres stattfinden. "So um den Dreh. Wir sind in der Planung", sagte , die Beamtin in der Bundeszollverwaltung ist.

Riesch und der 36-jährige Höfl sind seit den Olympischen Spielen in Vancouver im vergangenen Winter ein Paar. "Die Schmetterlinge in meinem Bauch waren für mich ein zusätzlicher Motivationsschub", erklärte Riesch, die im Slalom-Wettbewerb und in der Super-Kombination siegte.

Im vergangenen Frühjahr hatten Riesch und Höfl, der unter anderem auch Franz Beckenbauer berät, ihre Beziehung öffentlich gemacht. "Wir passen perfekt zusammen, wir verstehen uns blind", verriet Riesch damals. Höfl schwärmte: "Ich liebe Maria, weil sie das Beste ist, was mir je passiert ist." Den "kaiserlichen" Segen hat das Paar bereits: "Die beiden sind sich auf Augenhöhe begegnet, das ist in diesem Geschäft wichtig. Und die Maria ist eine tolle Frau, die passt zu ihm", sagte Franz Beckenbauer.

Dennoch kommt die Entscheidung der erfolgreichen Sportlerin überraschend. Noch im April hatte Riesch gesagt, eine Hochzeit sei kein Thema, "weil in den kommenden Jahren der Sport im Vordergrund steht". In ihrer Heimatstadt Garmisch-Partenkirchen findet im Februar 2011 die alpine Skiweltmeisterschaft statt.

ala/ddp/dpa/AFP
Mehr lesen über