Sofia Vergara bei SAG-Awards Meisterin im Fokusklau

Es ist das Warmlaufen für die große Oscar-Gala in wenigen Wochen: Bei den SAG-Awards vergibt der amerikanische Schauspielerverband seine Preise. Auf dem roten Teppich zeigte Sofia Vergara, wie man auch ohne große Trophäe in den Fokus der Fotografen rückt.

DPA

Los Angeles - Sofia Vergara begann ihre Karriere als Model. Das kommt der Kolumbianerin bei Preisverleihungen zugute. Die 39-Jährige weiß sich auf den roten Teppichen dieser Welt perfekt in Szene zu setzen - wie sie nun bei den Screen Actor Guild (SAG) Awards in Los Angeles einmal mehr unter Beweis stellte. Vom "People"-Magazin wurde Vergara zur am besten gekleideten Schauspielerin der Gala gekürt. Sie habe die Beobachter mit ihrer Silhouette in einem himbeerfarbenen Kleid in ihren Bann gezogen, hieß es.

Die Kolumbianerin feiert derzeit große Erfolge im US-Fernsehen: Sie spielt Ed O'Neills ("Eine schrecklich nette Familie") Ehefrau in der TV-Serie "Modern Family". Die Besetzung der Serie ergatterte bei den SAG-Awards den Preis in der Kategorie "herausragende Leistung eines Ensembles in einer Comedy-Serie". Außerdem ist Vergara in der kolumbianisch-ecuadorianischen Version von "Desperate Housewifes" zu sehen.

Ach ja, die Hauptpreise wurden am Sonntagabend auch noch vergeben: Bei der Gala wurde unter anderem Viola Davis, die in dem Film eine schwarze Hausangestellte im Mississippi der sechziger Jahre spielt, als beste weibliche Hauptdarstellerin ausgezeichnet. Bester männlicher Hauptdarsteller wurde Jean Dujardin aus dem Film "The Artist".

Dujardin setzte sich gegen Brad Pitt ("Die Kunst zu gewinnen - Moneyball"), Leonardo DiCaprio ("J. Edgar"), George Clooney ("The Descendants - Familie und andere Angelegenheiten") und den mexikanischen Schauspieler Demian Bichir ("A Better Life") durch. Viola Davis behauptete sich gegen Meryl Streep als Margaret Thatcher in "Die eiserne Lady", Michelle Williams ("My Week with Marilyn"), Tilda Swinton ("We need to talk about Kevin") und Glenn Close ("Albert Nobbs").

Für ihr Lebenswerk wurde die 75-jährige Schauspielerin Mary Tyler Moore geehrt, die durch die Sitcom "The Mary Tyler Moore Show" in den siebziger Jahren Berühmtheit erlangte.

wit/dpa/dapd



© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.