Soforthilfe Angelina Jolie spendet für Erdbebenopfer

Schnelle und unbürokratische Hilfe: Als Zeichen ihrer Solidarität mit den Opfern des verheerenden Erdbebens in Haiti haben Angelina Jolie und Brad Pitt tief in die Tasche gegriffen und eine große Summe zur Verfügung gestellt. Auch andere Prominente riefen zu Spenden auf.


Fotostrecke

10  Bilder
Brangelina: Geliebt, getrieben, getrennt?
Los Angeles - Nach dem verheerenden Erdstoß der Stärke 7,0 auf Haiti hat das Promi-Paar seine Stiftung angewiesen, eine Million Dollar für die Betroffenen bereitzustellen.

"Es ist entsetzlich, zu sehen, dass eine Katastrophe dieses Ausmaßes Menschen betrifft, die bereits seit Jahrzehnten unter extremer Armut, Gewalt und Unruhen leiden", sagte Jolie angesichts des Desasters. "Es ist dringend erforderlich, die unmittelbaren Bedürfnisse zahlloser Menschen zu befriedigen, die jetzt obdachlos und traumatisiert sind und sofort medizinische Versorgung brauchen", ergänzte Brad Pitt, mit dem Jolie drei leibliche und drei Adoptivkinder hat.

Die Jolie-Pitt Foundation gibt das Geld der Hilfsorganisation "Ärzte ohne Grenzen", deren insgesamt drei Krankenhäuser in der Hauptstadt Port-au-Prince schwer zerstört wurden. Die Mediziner müssen derzeit - auch aus Sicherheitsgründen angesichts der Nachbeben - auf offener Straße operieren.

Neben dem berühmten Schauspielerpaar haben auch andere Prominente in den USA zu Hilfen für die Erdbebenopfer in Haiti aufgerufen. Der amerikanisch-haitianische Sänger Wyclef Jean fordert am Mittwoch im Internetdienst Twitter dazu auf, sofort aktiv zu werden angesichts der "humanitären Katastrophe". Die internationale Gemeinschaft müsse den Menschen in Haiti in jeder erdenklichen Weise helfen. Jean bat um Spenden für seine Stiftung "Yele Haiti" unter www.yele.org, die er 2005 zur Unterstützung von Bildungs-, Kunst- und Sportprojekten in dem Karibikstaat ins Leben gerufen hatte.

Auch die Schauspieler Demi Moore und Ashton Kutcher, Charlize Theron, Regisseur Oliver Stone und der HipHop-Sänger P. Diddy und der Rapper LL Cool J appellierten an die Spendenbereitschaft.

ala/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.