Kritik an Jagdtrip nach Afrika: Juan Carlos bricht sich bei Elefantenjagd die Hüfte
Foto: Carlos Alvarez/ Getty Images
Fotostrecke

Kritik an Jagdtrip nach Afrika: Juan Carlos bricht sich bei Elefantenjagd die Hüfte

Juan Carlos Der Tierschützer, der Elefanten jagt

Der spanische König hat sich die Hüfte gebrochen - und damit einen Skandal ausgelöst. Denn Juan Carlos befand sich bei seinem Sturz in Botswana, um dort Elefanten zu jagen. Dabei ist der 74-Jährige Ehrenpräsident der Tierschutzorganisation WWF. Nun hagelt es Kritik.
lgr/dpa/dapd