Stormy Daniels im "Playboy" "Ein Traum, der wahr wird"

Der "Playboy" will Stormy Daniels "in einem neuen Licht" zeigen: Die frühere Pornodarstellerin ist in der Winterausgabe zum 65. Jubiläum des US-Magazins zu sehen - und darüber offensichtlich hocherfreut.

Getty Images

Stormy Daniels freut sich über ihr erstes "Playboy"-Shooting. "Das ist für mich ein Traum, der wahr wird. Danke an alle, die dieses Shooting möglich gemacht haben", schrieb die frühere Porno-Darstellerin auf Instagram.

Dazu postete sie ein Schwarz-Weiß-Foto, das sie im offenen, schwarzen Mantel und schwarzen Netzstrumpfhosen lasziv an eine Wand gelehnt zeigt.

Das US-Magazin schreibt, man werde Daniels in der neuen Winter-Ausgabe zum 65. Jubiläum "in einem neuen Licht" zeigen. Die 39-Jährige, die mit bürgerlichem Namen Stephanie Clifford heißt, hatte nach eigener Aussage 2006 Sex mit US-Präsident Donald Trump, der das bestreitet.

Trump soll versucht haben, die Angelegenheit mit Schweigegeld unter dem Teppich zu halten. Daniels hat mittlerweile ein Buch darüber veröffentlicht.

Fotostrecke

10  Bilder
"Playboy": Stormy Daniels "in einem neuen Licht"

Kürzlich ordnete ein Gericht in Kalifornien an, Daniels müsse 293.000 Dollar an Prozesskosten und Anwaltsgebühren an Trump zahlen. Die Summe soll 75 Prozent von Trumps Anwaltskosten in einem Fall abdecken, in dem Daniels dem Präsidenten Diffamierung vorgeworfen hatte.

Trump hatte ihr per Twitter Lügen vorgeworfen, nachdem sie reklamiert hatte, sie sei auf einem Parkplatz von einem Mann aus dem Trump-Umfeld bedroht worden. Daraufhin klagte Daniels gegen Trump. Das Gericht sah die Klage jedoch nicht als gerechtfertigt an.

Daniels' Anwalt Michael Avenatti teilte mit, es liefen noch weitere Verfahren - und seine Mandantin werde keine Zahlungen leisten, weil noch weit höhere Summen im Raum stünden.

wit/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.