Streit ums Besuchsrecht Britney Spears schwänzt Gerichtstermin

Ihr Ex-Mann Kevin Federline erschien pünktlich vor dem Obergericht in Los Angeles - doch von Britney Spears keine Spur: Im Streit um das Sorgerecht schwänzte die 26-Jährige erneut eine wichtige Anhörung. Ob das ihre Chancen in dem Gezerre um die beiden Kinder erhöht?


Los Angeles - Anfang des Monats war ihr das Recht entzogen worden, ihre beiden ein und zwei Jahre alten Söhne besuchen zu dürfen. So begann der Richter heute die Anhörung ohne Spears. Nach einer Minute wies er Journalisten aus dem Saal und setzte die Verhandlung in nicht öffentlicher Sitzung fort. Eine große Zahl von Fotografen und Reportern hatte vor dem Gericht auf die Ankunft der Pop-Sängerin gewartet, die in letzter Zeit von einem Nervenzusammenbruch und etlichen persönlichen Krisen erschüttert worden war.

Spears hatte sich bereits bei einer Anhörung am 12. Dezember krankgemeldet, am 3. Januar kam sie zum neu angesetzten Termin zwei Stunden zu spät.

Ein Anwalt Federlines, Mark Vincent Kaplan, sagte, bei der Anhörung werden nach seinen Angaben Polizisten und Sanitäter aussagen, die am Abend des 3. Januars gerufen wurden, als Spears ihre Söhne nach einem Besuchstag nicht zu Federline zurückkehren lassen wollte. Ihm sei klar, dass er vor zwei Wochen nur eine einstweilige Verfügung erreicht habe, die Federline bis auf weiteres das alleinige Sorgerecht für die beiden ein und zwei Jahre alten Kinder zubilligt.

Am 3. Januar war es zu einem Eklat gekommen, als ein Leibwächter Federlines die beiden Söhne nach einem Besuchstag bei Spears abholen wollte. Spears weigerte sich, die Kinder herauszugeben und schloss sich mit einem ihrer Söhne in einem Zimmer ein. Sie wurde später mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert, der von Fotografen verfolgt wurde. Sie wurde in der Klinik gegen ihren Willen festgehalten, weil sie eine Gefahr für sich und andere sei. Nach anderthalb Tagen verließ sie die Cedars-Sinai-Klinik.

jjc/AP



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.