Ein Stück vom Glück Hochzeitstorte von William und Kate wird versteigert

Royale Feinschmecker aufgepasst: Mehr als ein Jahr nach der Vermählung von Prinz William und Kate wird ein Stück der Hochzeitstorte versteigert. Das kulinarische Souvenir aus dem britischen Königshaus soll in sehr gutem Zustand sein. Anfang des Jahres wurden für ein Stück knapp 2000 Pfund geboten.

REUTERS

Hamburg - Acht Etagen hatte die Hochzeitstorte am 29. April 2011 - nun wird ein Stück davon versteigert. Einer der 650 Gäste, die auf der Hochzeit von William und Kate ein Stück für den Heimweg eingepackt bekamen, bietet den Torten-Teil über das Auktionshaus "PFC Auctions" anonym zum Verkauf an. Dazu gibt es auch eine kleine Grußkarte von Prinz Charles, Williams Vater, und Gemahlin Camilla.

Bei der Torte, die von Fiona Cairns entworfen wurde, handelt es sich um einen sogenannten Fruit Cake, der mit Creme und weißem Zuckerguss bedeckt war. Mit dem deutschen Stollen vergleichbar, enthalten diese Kuchenarten viele Trockenfrüchte, in diesem Fall wurde zudem Brandy verwendet. Dadurch ist der Kuchen angeblich ein Jahr oder länger haltbar. Fettdichtes Papier schützt das Kuchenstück zusätzlich.

Zudem ist das gute Stück in einer verzierten Blechdose verwahrt. Es ist bereits das zweite Stück Hochzeitstorte, das versteigert wird. Im Mai bezahlte ein Royal-Fan 1917 Pfund. Die aktuelle Auktion dauert noch bis zum 27. September. Aktuell werden bereits 215 Pfund geboten.

Neben dem Kate-und-William-Kuchen gibt es auch noch ein anderes Angebot: Ein inzwischen gut 30 Jahre altes Tortenstück von der Hochzeit von Prinz Charles und Prinzessin Diana, die 1981 stattfand. Im Paket außerdem enthalten sind jeweils ein Stück der Hochzeitstorten von Prinz Andrew und Sarah Ferguson (1986) sowie der von Prinzessin Anne und Mark Phillips (1973). Das Gebot liegt momentan bei 195 Pfund.

amp



© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.