Hund des verstorbenen US-Präsidenten George Bush Sully hat einen neuen Job

Als George H. W. Bush starb, trauerte Sully vor seinem Sarg. Jetzt hat der Assistenzhund eine neue Aufgabe bei der US-Navy bekommen. Seinen Eid durfte er durch Hecheln bestätigen.

REUTERS

Sully, der Hund des verstorbenen US-Präsidenten George H.W. Bush, hat einen neuen Job: Im Walter Reed National Military Medical Center nahe Washington soll er für Entspannung sorgen und das Wohlergehen von Patienten und Angestellten fördern.

In einer Zeremonie am Mittwoch wurde der Labrador zum "Hospital Corpsman" ernannt, ein Dienstgrad der US-Navy. Natürlich erhielt er auch eine neue Uniform - und durfte seinen Eid durch Hecheln bestätigen. Sully versprach damit, seine Verpflichtungen zu erfüllen, ohne Leckerli oder Bauchstreichler als Gegenleistung zu verlangen.

Sully war von der Organisation VetDogs ausgebildet und als Assistenzhund zum früheren Präsidenten Bush gekommen, nachdem dessen Frau Barbara gestorben war. Zu seinen Fähigkeiten zählt das Ein- und Ausschalten von Lichtern und das Annehmen von Telefonaten.

Fotostrecke

13  Bilder
US-Präsidenten und ihre Hunde: Die First Dogs

"Er ist nicht nur gut darin, Dinge wiederzufinden, er half dem Präsidenten auch beim Öffnen von Türen, wusste, wann er jemanden zu Hilfe rufen musste und wann Bush Trost brauchte - dann legte er seinen Kopf auf seinen Schoß", sagte Brad Hibbard von VetDogs im vergangenen Jahr. "Sully wird seine Liebe im Walter Reed Hospital weiterverbreiten", twitterte Bushs Enkelin Jenna Bush Hager nun.

Nach dem Tod des Ex-Präsidenten hatte ein Bild des Hunds vor dem Sarg des Verstorbenen für weltweite Anteilnahme gesorgt. Sully begleitete den Sarg mit seinem Herrchen auf der Reise mit dem amtierenden US-Präsidenten Donald Trump an Bord der Air Force One vom texanischen Houston in die Hauptstadt Washington.

Benannt ist Sully nach dem früheren Kampfpiloten Chesley "Sully" Sullenberger III. Wie der Ex-Präsident und Veteran Bush, der zum Ende des Zweiten Weltkriegs zeitweise sogar der jüngste Pilot in der Armee war, wurde auch Sullenberger erst im zivilen Leben richtig berühmt - durch eine erfolgreiche Notwasserung mit einem Linienjet auf dem New Yorker Hudson River 2009.

wit/Reuters



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.