Medienberichte Maroon 5 sollen beim Super Bowl auftreten

Stars wie Madonna und die Rolling Stones sangen dort schon, Justin Timberlake sorgte für einen Skandal: Die Halbzeitshow des Super Bowl gilt als Institution. Nun scheint klar zu sein, wer 2019 auftritt.

Maroon 5 (im März in Los Angeles)
REUTERS

Maroon 5 (im März in Los Angeles)


Die US-Rockband Maroon 5 um Frontman Adam Levine soll beim nächsten Super Bowl in der Halbzeitshow auf der Bühne stehen. Das berichten US-Medien. Die 53. Auflage des traditionsreichen Footballspiels ist im Februar in Atlanta angesetzt.

Die Berichte über den möglichen Auftritt von Maroon 5 wurden von der Football-Liga NFL weder bestätigt noch dementiert. Es sei eine Super-Bowl-Tradition, über die Künstler bei der Halbzeitshow zu spekulieren, sagte ein Sprecher unter anderem dem "Hollywood Reporter". Derzeit gebe die NFL nichts offiziell bekannt.

Der Super Bowl ist das größte US-Sportereignis und zugleich ein gigantisches Star- und Werbespektakel. Musiker wie Lady Gaga, Katy Perry, Madonna und die Rolling Stones hatten dort bereits gefeierte Auftritte.

Maroon 5 erlangte im Jahr 2004 mit dem Debütalbum "Songs about Jane" und der Single "This Love" internationale Bekanntheit. Es folgten Hits wie "Makes Me Wonder" und "What Lovers Do". 2017 kam mit "Red Pill Blues" ihr sechstes Studioalbum heraus.

Fotostrecke

21  Bilder
Super Bowl: Superstars als Pausenfüller

Im vergangenen Jahr hatte Justin Timberlake in der Halbzeitpause des Endspiels zwischen New England Patriots und Philadelphia Eagles vor mehr als 70.000 Zuschauern einen Auftritt, der zuvor hitzig diskutiert worden war. Denn sein Busenblitzer-Auftritt von 2004 mit Sängerin Janet Jackson ist nicht vergessen - und viele ärgerten sich, dass er Timberlake offenbar bis heute deutlich weniger schadet als seiner Kollegin.

mxw/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.