Telefonquiz Bohlens Mutter gewinnt 10.000 Euro bei DSDS

Ein Schelm, wer Böses dabei denkt: Ausgerechnet die Mutter des Jury-Scharfrichters Dieter Bohlen hat die Zuschauerpreisfrage bei "Deutschland sucht den Superstar" gelöst - und 10.000 Euro gewonnen.


Köln/Hamburg - Gaga ist das Ganze schon. Da kanzelt Dieter Bohlen in der gestrigen "DSDS"-Show einen Kandidaten wegen Mauschelei ab - der junge Mann hatte sich zehn Jahre jünger gemacht und verschwiegen, dass er bereits als Musical-Darsteller gearbeitet hat. Und nun das: Ausgerechnet Bohlens eigene Mutter gewinnt beim Ratespiel der Sendung - satte 10.000 Euro.

"Es stimmt. Unter allen Anrufern, die unsere Preisfrage richtig beantworteten, wurde Edith Bohlen aus Oldenburg per Zufallsgenerator als Gewinnerin ermittelt", sagte eine RTL-Sprecherin SPIEGEL ONLINE. "Sie hat sich sehr gefreut und wartet jetzt darauf, dass ihr der Gewinn zugestellt wird."

Es sei zwar "kurios", dass ausgerechnet die Mutter jenes Mannes bei "DSDS" gewonnen habe, der das Zugpferd der Show ist - rechtens sei es in jedem Fall, sagt die RTL-Sprecherin. "Herr Bohlen hat keinen Mitarbeitervertrag mit RTL, deshalb sind seine Angehörigen nicht von 'DSDS'-Gewinnspielen ausgeschlossen, sondern können mitmachen wie jeder andere Zuschauer auch."

Bohlens Mutter soll des öfteren zuschauen, wenn Sohnemann im Fernsehen zu sehen ist. Die gestellte Preisfrage kam ihr vielleicht so lächerlich simpel vor, dass sie bei RTL anrief. Die Aufgabe lautete: "Wo findet der Recall statt? In a) Paris oder b) Berlin?" Letzteres war richtig.

Der Anruf aus dem deutschen Festnetz kostete Mutter Bohlen 50 Cent.

pad

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.