Neues Album Thees Uhlmann und das "Dreieck der Schande"

Sechs Jahre ist es her, dass Thees Uhlmann sein letztes Soloalbum veröffentlichte. Nun erklärt er, woher seine Motivation für die neuen Songs kam. "Ich hatte so viel Wut in mir und so viel Unverständnis."

Thees Uhlmann in einer Bar in Neukölln: "Ich glaube, ich bin zu schwach für Berlin"
Lisa Ducret/ DPA

Thees Uhlmann in einer Bar in Neukölln: "Ich glaube, ich bin zu schwach für Berlin"


In wenigen Tagen ist es so weit, dann erscheint das neue Album von Thees Uhlmann, und wie es so üblich ist, befindet sich der deutsche Musiker deshalb gerade auf Werbetour. Nun hat er unter anderem mit der Nachrichtenagentur dpa gesprochen - und erklärt, woher seine Motivation für das Album "Junkies und Scientologen" kam.

Dazu muss man wissen: Uhlmanns letzte Soloalben erschienen 2011 und 2013. Zu den neuen Songs nach langer Pause regte ihn nun unter anderem die Politik an: "Motiviert hat mich auch das Dreieck der Schande - Brexit, Trump und AfD, diese ganze neokonservative Revolution", sagte Uhlmann. "Ich hatte so viel Wut darüber in mir und so viel Unverständnis. Deswegen dachte ich: Die Texte müssen härter und konkreter werden. Mehr Nachdenken, tiefere Gedanken - der Versuch, diesem ganzen Mist die Schönheit der Kunst entgegenzusetzen."

Uhlmann kommt ursprünglich aus Nordniedersachsen, er lebt allerdings in Berlin. Dabei fremdelt er nach wie vor mit seiner Wahlheimatstadt - für ihn offenbar eine weitere Inspirationsquelle. "Ich glaube, ich bin zu schwach für Berlin, ich bin zu klein für Berlin, ich bin nicht hart genug für Berlin", sagte er. "Aber aus dem Vermissen von Norddeutschland, dem Bedürfnis nach mehr Ruhe und weniger Menschen, wird bei mir schon auch Kreativität freigesetzt."

aar/dpa



insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
spon-1262956449612 17.09.2019
1. Jump on the bandwagon
Bist aber spät dran....
jeze 17.09.2019
2. Symptome und Ursachen
Da hat Thees nun das Dreieck der Symptome zum Thema gemacht. Ein Album über das Dreieck der Ursachen wäre hilfreicher.
sekundo 17.09.2019
3. Jump on the bandwagons
Zitat von spon-1262956449612Bist aber spät dran....
bedeutet, die Fahne nach dem Wind drehen. Vielleicht verraten Sie noch, wo der Zusammenhang mit dem Album besteht!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.