Toter Hund in Hollywood "Sie war eine Legende"

Der Verlust eines treuen Vierbeiners kann schmerzlich sein, doch die Reaktion von Serienstar Tori Spelling auf das Ableben ihres Hundes Mimi LaRue fiel ungewöhnlich heftig aus: "Sie war ein Star", barmte die 35-Jährige.


Los Angeles - Mimi LaRue starb im Alter von elf Jahren eines natürlichen Todes, wie das Klatschmagazin "People" mit großem Ernst vermeldete. "Sie war ein Star und eine treue Lady, und sie wird sehr vermisst werden", sagte Spelling der Zeitschrift. "Sie war nicht nur ein Hund, sondern eine Mode-Ikone und Legende unter Hollywoods Hunden."

Spelling fügte hinzu, sie sei "am Boden zerstört". Sie hatte Mimi LaRue immer wieder auf den Roten Teppich mitgenommen und den Hund im rosa Dress dadurch bekannt gemacht. Nach Angaben der Schauspielerin erhielt das Tier sogar Fanpost.

Die Schauspielerin und Tochter des 2006 gestorbenen Film- und Fernsehproduzenten Aaron Spelling war selbst durch ihre Rolle in der US-Serie "Beverly Hills 90210" populär geworden. Die 35-Jährige ist mit ihrem Kollegen Dean McDermott verheiratet, die beiden haben zwei Söhne und eine Tochter.

jdl/ddp



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.