Trauer um Queen Elizabeth II. Was in den nächsten Tagen bis zur Beisetzung passiert

Am 19. September wird das Staatsbegräbnis für Elizabeth II. stattfinden. Bis dahin gibt es einen minutiösen Plan für den Abschied von der Queen.
Trauernde in Schottland

Trauernde in Schottland

Foto: Jeff J Mitchell / Getty Images

Der letzte Weg der Queen wird lang. Am Sonntag begann die Überführung des Sargs nach London (zum Livestream gelangen Sie hier), mit zahlreichen Zwischenstationen bis zur endgültigen Grablegung am übernächsten Montag. Das Protokoll für die Tage bis zum Staatsbegräbnis ist seit Jahren minutiös geplant worden. Den endgültigen Ablaufplan hat der Buckingham Palace am Wochenende veröffentlicht.

Am Sonntag (11. September) legt die Wagenkolonne zunächst die gut 280 Kilometer lange Strecke von Schloss Balmoral bis Edinburgh zurück. Dort wird die Queen im Thronsaal des Palace of Holyroodhouse aufgebahrt.

Am Montag, 12. September, geleitet der neue König Charles III. den Sarg seiner Mutter vom Palast in Edinburgh zur St.-Giles-Kathedrale. Er wird den Weg zu Fuß zurücklegen. In der Kathedrale nehmen er, seine Frau Camilla und andere Royals an einem Dankgottesdienst teil. Anschließend haben Schottinnen und Schotten die Möglichkeit, am Sarg von der Queen Abschied zu nehmen.

Der Sarg mit dem Leichnam der Königin wird am Dienstag, den 13. September mit einem Flugzeug der Royal Air Force von Schottland nach England geflogen und dann mit einem Auto zum Buckingham-Palast in London gefahren. König Charles und Königin Camilla reisen am Dienstag nach Nordirland. Charles trifft dort unter anderem Nordirland-Minister Chris Heaton-Harris.

Ein Salut zum Abschied: Die letzte Reise der Queen führte am Sonntag zunächst durch Schottland

Ein Salut zum Abschied: Die letzte Reise der Queen führte am Sonntag zunächst durch Schottland

Foto: Jeff J Mitchell / Getty Images

Mittwoch, 14. September: Die sterblichen Überreste der Königin werden auf einem von Pferden gezogenem Fuhrwerk vom Buckingham-Palast ins Parlament gebracht, gefolgt von König Charles III. und anderen Mitgliedern der Königsfamilie. Der Leichenzug führt die Prachtstraße »The Mall« hinab über den Exerzierplatz Horse Guards Parade und durch die Straßen White Hall und Parliament Street zum Parlament.

Der Sarg mit dem Leichnam der Königin ist ab Donnerstag, den 15. September in der Westminster Hall, dem ältesten Teil des Parlaments, der Öffentlichkeit zugänglich – für 23 Stunden am Tag und insgesamt vier Tange lang, bis zum Sonntag, den 18. September. Erwartet wird, dass Hunderttausende kommen, um der Queen die letzte Ehre zu erweisen. Am Freitag werden die ersten Staatsgäste erwartet; am Sonntag gibt es zum letzten Mal die Möglichkeit, am Sarg von der Queen Abschied zu nehmen.

Der Sarg wird am Montagvormittag (19. September) in einer Prozession vom Parlament zur Westminster Abbey gebracht. Um zwölf Uhr (MESZ) beginnt in der Kathedrale die Trauerfeier für die Queen. Nach dem Gottesdienst wird der Sarg in einer Prozession zum Wellington Arch gebracht. Mit dem königlichen Leichenwagen wird er dann in einer Prozession zur St.-Georgs-Kapelle auf dem Gelände von Schloss Windsor gebracht. Dort wird die Königin schließlich beigesetzt.

him/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.