Trauerfeier Jennifer Hudson nimmt Abschied

In einer bewegenden Trauerfeier nahm die Schauspielerin Jennifer Hudson in Chicago Abschied von ihren Familienmitgliedern. Ihre Mutter Darnell, ihr Bruder Jason und ihr Neffe Julian waren vergangenen Monat ermordet worden.


Chicago - Unter großer Anteilnahme der Anwohner fand in Chicago die Trauerfeier für die ermordeten Familienmitglieder der Oscar-Preisträgerin Jennifer Hudson, 27, statt.

An der Zeremonie nahmen unter anderen der Aktivist Reverend Jesse Jackson und Chicagos Bürgermeister Richard Daley teil. Eine Freundin Hudsons, die Sängerin Fantasia, sang bei der Feier einen Gospelsong. Hudson verabschiedete sich an den geöffneten Särgen von ihren Angehörigen.

Vor zehn Tagen waren Hudsons Mutter Darnell Donerson, 57, und ihr Bruder Jason Hudson, 29, von einem unbekannten Täter in ihrem Haus im Chicagoer Problembezirk South Side erschossen worden. Hudsons siebenjähriger Neffe Jason wurde zunächst aus dem Haus verschleppt, seine Leiche fand man drei Tage später in einem Transporter.

"Die Gewalt in der South Side ist mittlerweile ein so chronisches Problem, dass keiner der Nachbarn auf die Schüsse aus dem Haus reagierte", berichtete der Fernsehsender ABC. "Niemand informierte die Polizei."

"Diese Welle der Gewalt muss jetzt gestoppt werden", sagte einer der Trauergäste der "Chicago Tribune": "Wir müssen damit aufhören, einander umzubringen. Es gibt viel zu tun hier."

Im Mordfall der Hudson-Familie untersucht die Polizei offenbar nach wie vor, ob der Schwager Hudsons, William Balfour, mit der Tat in Verbindung gebracht werden kann.

pad



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.