Traumhochzeit in Stockholm Königin Silvia schließt den neuen Prinzen ins Herz

Das Misstrauen des Königshauses scheint verflogen: Die Eltern freuen sich über die Hochzeit von Prinzessin Victoria mit einem Fitnesstrainer. Sie schwärmen vom Märchen. Nur der neue Prinz hat Schwierigkeiten mit seiner neuen Rolle.

Getty Images

Victoria von Schweden hat ihren Traumprinzen geheiratet. Viele Teilnehmer der Hochzeit zeigten sich gerührt über die ungewöhnliche Liebesgeschichte. Als Victoria ihren Prinzen und damaligen Fitnesstrainer Daniel Westling im Jahr 2001 kennenlernte, war das Königshaus keineswegs begeistert. Victoria hatte für ihre Liebe und Heirat mit dem Bürgerlichen kämpfen müssen. Am Samstag um kurz vor 16 Uhr war es endlich soweit: Lächelnd und mit einem bekräftigenden Nicken gab die Prinzessin dem 36-Jährigen das Jawort.

"Viele Menschen betrachten die Tatsache, dass ihr beide euch getroffen und ineinander verliebt habt, als eine Art Märchen", sagte Olle Westling, der Vater des Bräutigams beim Hochzeitsessen. Er erinnerte daran, wie Daniel vor Jahren ankündigt habe, ihnen "ein Mädchen" vorstellen zu wollen. "Wir hatten nicht damit gerechnet, dass es dieses spezielle Mädchen war", sagte er, - und er schwärmte dann von Victorias "wunderbarer Wärme" und "Offenheit".

König Carl XVI. Gustaf, 64, und Königin Silvia, 66, jedoch hatten sich lange reserviert gezeigt gegenüber der Liebesbeziehung ihrer Tochter. Despektierlich sagte Königin Silvia zunächst über den Freund ihrer Tochter: "Man muss die Entscheidungen der Kinder respektieren. Es ist ihr Leben."

Doch der gestrige Tag hat gezeigt, dass das Königspaar seine Einstellung geändert hat - vor allem auch Königin Silvia. Bei der Trauung saßen Daniel Westlings Eltern Olle und Ewa, zwei einfache Beamte aus der Kleinstadt Ockerbo, unter den adeligen Hochzeitsgästen in der vordersten Kirchenbank. Die Königin lächelte ohne Unterlass und zeigte sich von ihrer besten Seite.

Strahlend lauschte Prinzessin Victoria beim Bankett den Worten ihres Vaters, als dieser ihren Daniel erstmals öffentlich als seinen "Schwiegersohn" ansprach. Der König erklärte, es sei für Königin Silvia und ihn "selbstverständlich" gewesen, dass Victoria "wie jeder Mensch in diesem Land" die Freiheit haben sollte, den Lebenspartner nach ihrem Herzen zu wählen. Dies habe er auch zum Ausdruck bringen wollen, als er seine Tochter im Dom zu ihrem künftigen Ehemann geführt habe.

Fotostrecke

18  Bilder
Königliche Hochzeit: Schweden feiert das Jawort
Victoria wurde von ihrem Vater in der Domkirche etwa die Hälfte des Weges zum Altar geführt, wo sie der Bräutigam erwartete und die restlichen Meter gemeinsam mit der Prinzessin ging. Vor der Trauung hatte es in Schweden Kritik an dem Vorhaben gegeben, dass der König die Braut zum Altar bringen und dort an ihren zukünftigen Mann übergeben sollte. Dies wurde als nicht mehr zeitgemäß empfunden. Die Thronfolgerin entschied sich nun für diesen Kompromiss.

In seiner Trauansprache nannte der Stockholmer Erzbischof Anders Wejryd den Bräutigam als Erster bei seinem neuen Titel, Prinz Daniel. Mit Blick auf dessen bürgerliche Herkunft sagte er: "Einer von euch hat viele Jahre Zeit gehabt, sich auf dieses Leben vorzubereiten und es zu leben. Der andere nur einige wenige." Der Erzbischof fügte hinzu: "Ihr werdet nicht ganz über euch selbst bestimmen können, aber ihr werdet euch behaupten, wenn ihr euch auch weiterhin mehr auf andere als auf euch selbst konzentriert."

Nervöser Prinz

Zur Stockholmer Märchenhochzeit waren fast alle gekrönten Häupter Europas erschienen: Königin Beatrix der Niederlande und ihr Sohn Willem Alexander mit seiner Frau Maxima, Königin Margrethe II. und Prinz Henrik von Dänemark mit Kronprinz Frederik und dessen Frau Mary. Der norwegische König Harald mit seiner Frau Sonja, Sohn Haakon und Schwiegertochter Mette-Marit. Königin Sophia von Spanien mit Kronprinz Felipe und dessen Frau Letizia. König Albert II. von Belgien mit seiner Frau Paola, Fürst Albert II. aus Monaco mit seiner Freundin Charlene Wittstock.

Das britische Königshaus wurde von Prinz Edward und seiner Frau Sophie vertreten. Aus Japan reiste Kronprinz Naruhito ohne seine seit langem an Depressionen leidende Frau Masako an. Auch Königin Rania von Jordanien ließ sich das Fest nicht entgehen.

Zu der Adelsgemeinschaft gehört nun auch der ehemalige Fitnesstrainer Daniel Westling; er stieg zum Prinzen und Herzog von Västergötland auf. Künftig wird sich der ehrgeizige 36-Jährige, der sich vom Fitnesstrainer zum Manager mehrerer eigener Studios emporgeschuftet hat, ganz seiner neuen Rolle widmen: seine Frau, die Kronprinzessin und künftige Königin, zu unterstützen.

So ganz gewöhnt hat sich Daniel Westling an seine Rolle aber noch nicht. Während der Trauung wirkte er zeitweise aufgeregt. Victoria drückte und streichelte aber immer wieder beruhigend seine Hand.

Der Unterstützung des Königshauses kann er sich dabei aber wohl sicher sein. "Es ist ein wundervoller Tag", hatte König Carl XVI. Gustaf in seiner Ansprache zum Volk gerufen. Anschließend klopfte der Monarch seinem Schwiegersohn anerkennend auf die Schulter.

boj/dpa/AP

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.