Trennung Shakira ist wieder Single

Popsängerin Shakira hat sich nach elf Jahren von ihrem Freund Antonio de la Rua getrennt - vorübergehend, wie es heißt. Das Paar bemüht sich um Schadensbegrenzung: Gearbeitet wird weiter gemeinsam, auch die Freundschaft ist ganz dick.

Getty Images

Bogotá - Elf Jahre lang waren sie ein Paar. Jetzt warfen Popsängerin Shakira und ihr bisheriger Lebensgefährte Antonio de la Rua die Flinte ins Korn und verkündeten das Ende ihrer Beziehung. Bereits im August habe man sich getrennt - angeblich mit Option auf eine Wiedervereinigung.

"In den fast elf gemeinsamen Jahren haben wir einander innig geliebt, uns umeinander gekümmert und zueinander gestanden", hieß es am Montag auf der Website der 33-jährigen Sängerin. 2000 waren Antonio de la Rua und Shakira zusammengekommen, 2001 verlobten sie sich. "Es waren die wunderbarsten Jahre unseres Lebens und dank der Liebe und des Respekts, die wir füreinander hegen, waren wir ein außergewöhnliches Paar", heißt es heute im Rückblick.

De la Rua werde sich weiterhin um die Geschäfte Shakiras und um ihre Karriere kümmern, versicherte Shakira. "Unsere Freundschaft und unser Verständnis für einander sind unerschütterlich und unzerstörbar." Auch gegen gemeinsame Reisen haben die beiden offenbar nichts. Laut einer Bekannten halten sich die Kolumbianerin und der Argentinier derzeit in Paris auf.

De la Rua ist der Sohn eines argentinischen Ex-Präsidenten. Noch im vergangenen Jahr hatte Shakira in mehreren Interviews gesagt, sie wolle Kinder mit ihrem Partner haben. Der spanischen Zeitung "El País" zufolge hängt die Trennung mit Gerüchten um Shakiras Beziehung zum spanischen Fußballer Gerard Piqué vom FC Barcelona zusammen. Zwar lebt die Künstlerin seit einigen Monaten in Barcelona. Sie hat aber eine Beziehung zu Piqué stets dementiert.

ala

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.