Unfall Fifa-Präsident Blatter muss Führerschein abgeben

Überholmanöver mit Folgen: Der Präsident des Weltfußballverbandes Fifa, Sepp Blatter, muss nach einem von ihm verschuldeten Unfall seinen Führerschein abgeben.

Sitten - Er hat im vergangenen Herbst einen Unfall selbst verursacht und trägt jetzt die Konsequenzen: Der Präsident des Weltfußballverbandes Fifa, Sepp Blatter, muss für einen Monat seinen Führerschein abgeben. Dies verfügte die Walliser Dienststelle für Straßenverkehr und Schifffahrt, wie die Schweizer Nachrichtenagentur sda am Montag berichtete.

Fifa-Präsident Sepp Blatter: Führerscheinentzug

Fifa-Präsident Sepp Blatter: Führerscheinentzug

Foto: REUTERS

Der Leiter der Behörde, Pierre-Joseph Udry, erklärte, dass es sich bei Blatters Unfall um eine "mittlere Verfehlung" handelte. Außerdem habe sich Blatter bisher als Autofahrer nichts zuschulden kommen lassen.

Blatter hatte im Oktober 2008 im Berner Oberland bei einem Überholmanöver einen Wagen gestreift. Anschließend war er auf die Gegenfahrbahn geraten und dort frontal mit einem entgegenkommenden Auto zusammengestoßen. Dessen Fahrer wurde dabei leicht verletzt. Der Fifa-Präsident, der nicht unter Alkoholeinfluss stand, blieb unversehrt.

jjc/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.