SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

13. Juli 2018, 08:40 Uhr

Joaquin Phoenix über neuen Film

"Ich habe Wahnsinnsschiss"

Joaquin Phoenix soll den Bösewicht Joker spielen. Ganz geheuer ist ihm diese Rolle offenbar nicht.

Eigentlich hat Joaquin Phoenix Erfahrung damit, den Bösen zu spielen - doch vor seiner neuen Rolle fürchtet er sich trotzdem. Er soll den Joker im neuen Film von Regisseur Todd Phillips spielen. Davor habe er "Wahnsinnsschiss", sagte der 43-Jährige dem Filmportal "Collider" in einem Interview.

Zuvor hatten Fans gejubelt, als Studio Warner Bros. diese Woche offizielle bestätigte, dass Phoenix die Rolle übernehmen werde. Viel mehr verrät der Konzern über das bisher titellose Projekt noch nicht. Dass ein neuer Film über den Batman-Antagonisten mit Phoenix in Planung ist, war schon länger bekannt.

Der Film sei eine "düstere Charakterstudie", hieß es von dem Filmstudio. Es gehe um einen Mann, der von der Gesellschaft missachtet wurde. Das Budget soll mit 55 Millionen Dollar deutlich niedriger als bei anderen Superhelden-Filmen liegen.

In "Gladiator" hatte Phoenix bereits den erbarmungslosen Kaiser Commodus gespielt, er erhielt dafür eine Oscar-Nominierung. Als Auftragskiller Joe legte er in "A Beautiful Day" nur mit einem Hammer bewaffnet Menschen um. Auch in "Irrational Man" wird er zum Mörder. Warum er sich so vor der neuen Rolle fürchte, verriet er nicht. Es fühle sich "einzigartig" an, die Rolle des Jokers spielen zu dürfen, sagte Phoenix im Interview.

In früheren Filmen spielten Schauspiel-Größen wie Jack Nicholson, Jared Leto und Heath Ledger die Rolle.

Anmerkung: In einer früheren Fassung des Artikels hieß es, es handele sich um einen Batman-Film. Wir haben den Fehler korrigiert.

lmd

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung