US-Schauspieler Brad Pitt hat eine Macke

In Los Angeles trat Brad Pitt mit einer blutroten Wunde im Gesicht auf - und lieferte die Erklärung gleich hinterher. Schuld waren offenbar Flipflops.


Als Brad Pitt am Wochenende auf die Bühne trat, stand da ein Mann mit dicker roter Schramme unter dem linken Auge. Der Schauspieler ("Herz aus Stahl") sprach in Los Angeles bei einem Wohltätigkeitskonzert. Und das Publikum musste sich fragen, was dem Star wohl Schlimmes widerfahren war.

Hatte eines seiner sechs Kinder den Papa kräftig gekratzt? War gar ein Streit mit Gattin Angelina Jolie Ursache der lädierten Visage? Nichts von alledem.

Mit Flipflops die Treppe rauf

Alles ganz harmlos, erklärte der 51-Jährige im Nachgang dem Klatschblatt "People". "Das passiert, wenn man im Dunkeln mit vollen Armen eine Treppe raufläuft und Flipflops trägt", erklärte Pitt. Er habe mit dem Gesicht die Vorwärtsbewegung stoppen müssen. Die Macke unter dem Auge - lediglich ein blutroter Bremsstreifen.

Die Veranstaltung, ein Blues-Konzert, habe er aber nicht absagen wollen. Profiteurin des Events war "Autism Speaks", eine Non-Profit-Organisation, die sich der Bekämpfung und Erforschung von Autismus verschrieben hat. "Wunderbare Leute", schwärmte Pitt, "ein wichtiges Event". Der Schauspieler Jack Black moderierte den Abend.

Ein Höhepunkt war die Versteigerung einer Fender-Gitarre - und da zeigte Brad Pitt dann, dass er mehr zu geben hatte als freundliche Grußworte. Für 23.000 Dollar durfte er das Instrument mit nach Hause nehmen.

Für die Darstellung wird Javascript benötigt.

sms/dpa



insgesamt 7 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
niemfnes 27.04.2015
1. The first rule of Fight Club...
...don't talk about Fight Club ;)
mchunter 27.04.2015
2. nur eine?
Pitt ist Mackenkoenig!
crazy_swayze 27.04.2015
3.
Die Angie ist ja ne ganz Wilde... :D
wiebitte 27.04.2015
4. 23.000
für "eine" Fender kann unter Umständen ein Schnäppchen sein ....
lew111 27.04.2015
5.
Ich gehe davon aus das er von Angelina geschlagen wurde und es sich nicht traut es zuzugeben. Wäre das nicht die logische Annahme wenn es anders herum ware?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.