Twilight-Haus bei Airbnb Im Bett von Bella Swan

Der erste "Twilight"-Streifen lockte vor zehn Jahren Millionen Menschen in die Kinos. Wer heute noch ein wahrer Fan ist, kann jetzt in den USA in die Filmwelt eintauchen.

So bieten die Eigentümer das Haus auf der Plattform "Airbnb" an.

So bieten die Eigentümer das Haus auf der Plattform "Airbnb" an.


Edward Cullen beobachtet die schlafende Bella Swan, ohne dass sie von seiner Anwesenheit weiß. Was einige Menschen eher gruselig als romantisch finden dürften, gilt als erster großer Liebesbeweis in der Beziehung zwischen einer 17-jährigen Schülerin und einem Vampir, geboren im Jahr 1901.

Vor zehn Jahren lief mit "Bis(s) zum Morgengrauen" der erste Film der "Twilight"-Saga in den Kinos. Wahre Fans der Fantasy-Geschichte können nun das Haus von Bella Swan über die Plattform "Airbnb" mieten - und in dem Zimmer nächtigen, in dem Edward die schlafende Bella beobachtete.

Die Filme basieren auf einer vierteiligen Buchreihe der amerikanischen Autorin Stephanie Meyer. Die 17-jährige Bella zieht zu ihrem Vater Charlie Swan in die verregnete Kleinstadt Forks im US-Bundesstaat Washington. Dort verliebt sie sich in Edward, einen sehr attraktiven Vampir. 2,5 Milliarden Dollar soll die Geschichte laut "Forbes" allein in den Kinos eingespielt haben.

Der Film wurde weitestgehend im US-Bundestaat Oregon gedreht. Dort steht auch jenes weiße Haus, das die Eigentümer Dean und Amber als lebendes Museum an die Fans vermieten. Das Haus wurde im letzten Jahr verkauft. Seit dem Ende der Filmdrehs wurde nicht viel verändert, das Haus ist detailgetreu bis in die grüne Küche. Viele Möbelstücke sind Original-Requisiten, andere der Einrichtung nachempfunden. Einzig nicht im Film: Die Pappaufsteller der Schauspieler.

330 Dollar soll eine Übernachtung kosten, Platz ist für zehn Personen. Die bisherigen Gäste scheinen mit ihrem persönlichen "Twilight"-Erlebnis sehr zufrieden zu sein: Die Einrichtung sei zwar etwas veraltet, schreibt eine Besucherin. Aber die Aufregung darüber, die gleiche Spüle, den Ofen, Kühlschrank und Geschirrspüler anfassen zu können, überwiege.

Der frühere Besitzer David Koenig preist das Haus in einem Interview mit dem "People"-Magazin an: "Schauspieler verändern sich - sie altern, nehmen andere Rollen an. Dieses Haus wird immer so sein, wie du es aus den Filmen kennst". Laut Koenig gebe es deshalb keinen besseren Ort, die Twilight-Welt ein bisschen realer werden zu lassen.

muk

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.