Van der Vaarts Brustkrebs "Ein echtes Wunder, dass ich es gemerkt habe"

Kurz nach Bekanntwerden ihrer Brustkrebserkrankung hat sich Sylvie van der Vaart in einem Interview zu ihrem Gesundheitszustand geäußert. Trotz des Kummers macht sie ihrem Mann Rafael darin eine umwerfende Liebeserklärung.

Hamburg - In der heutigen Ausgabe der "Bild"-Zeitung erklärt die 31-jährige Van der Vaart, es gehe ihr derzeit "ganz gut". Dennoch erlebe sie die schlimmste Zeit ihres Lebens. Beim Abtasten der Brust habe sie eines Tages eine "minimale Verdickung" gespürt und sei sofort zu ihrem Arzt gegangen.

In einer Spezialklinik in Madrid habe man ihr dann den "noch sehr kleinen Tumor" entfernt. Nur wenige Stunden habe der Eingriff gedauert, es seien keine Metastasen festgestellt worden, sagte Van der Vaart.

Sie sei alarmiert gewesen, weil ihre Mutter Rita im Alter von 39 Jahren an Brustkrebs erkrankte, so das Model. "So etwas vergisst man nicht, das hatte ich irgendwie immer im Hinterkopf. Ich wusste gleich, dass es keine gute Sache ist, die in mir schlummert." Es sei ein Riesenglück gewesen, dass sie sofort reagiert habe: "Die Sache ist schon schlimm genug, wer weiß, was wäre, hätte ich den Knoten nicht gespürt. Ein echtes Wunder, dass ich es gemerkt habe."

Quälend lang allerdings gestaltete sich das Warten auf eine Diagnose. "Das hat mich fast verrückt gemacht", sagte die Moderatorin. "Man macht sich schlimme Gedanken, weiß nicht weiter."

Ihre Familie sei zunächst "sehr bestürzt" gewesen. Alle Verwandten und besonders ihr Mann, der Fußballer Rafael van der Vaart, hätten sie jedoch "immer und überall" unterstützt: "Rafa war jederzeit für mich da. Und er hat mich auch in ganz dunklen Stunden zum Lachen gebracht." Ihr Mann sei ein toller Mensch und habe "viel Charakter". "Ich bin stolz, seine Frau sein zu dürfen. Er bedeutet mir sehr, sehr viel."

Die aus den Niederlanden stammende Van der Vaart wurde in Deutschland als "schönste Spielerfrau der Bundesliga" bekannt. Im Sommer 2005 hatten sie und der Fußballer Rafael van der Vaart geheiratet, der bis 2008 für den HSV in der Bundesliga spielte und inzwischen für Real Madrid auf dem Feld steht. Das Paar hat einen gemeinsamen Sohn. Die 31-jährige Sylvie machte als Model und TV-Moderatorin von sich reden. An der Seite von Dieter Bohlen moderierte sie unter anderem die RTL-Show "Das Supertalent".

Nach der Brustkrebs-Operation will sich Van der Vaart nun einer Chemotherapie unterziehen, "rein präventiv", wie sie sagt. Die Behandlung beginne im Juli, ihr Onkologe wolle die Gefahr eines neuerlichen Ausbruchs auf null reduzieren. "Wir wollen jetzt nur auf Nummer sicher gehen."

Der mögliche Verlust ihrer Haare interessiert das Model dabei weniger: "Das stört mich ganz und gar nicht. Und wenn die Haare ausfallen, dann ist das eben so." Van der Vaart appellierte an alle Frauen, Brustkrebs ernstzunehmen und sich immer wieder untersuchen zu lassen. "Ich möchte mit meinem Schicksal kein Mitleid erzeugen. Ich möchte sensibilisieren."

ala